medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    rescue-iFil – wegweisende Innovation für die Erstversorgung von Verunglückten – Premiere auf der Compamed 2013

    Albstadt, im September 2013 – Auf der Compamed im Herbst 2013 präsentieren der Filterspezialist Küfner und der Experte für Mikrosystemtechnik HSG-IMIT mit dem „rescue-iFil“ den ersten Baustein in der Reihe intelligenter Beatmungssysteme. Herzstück der Innovation ist die patientennahe Messung, Analyse und Steuerung der Atemströme während der Erstversorgung von Unfallopfern. Der „rescue-iFil“ vereinfacht die Beatmung für jedenErsthelfer und verbessert die Ergebnisse lebensrettender Maßnahmen.
    Der Behandlungserfolg bei Unfallopfern hängt maßgeblich von der Qualität derErstversorgung in den ersten Minuten ab. Atmet der Verletzte nicht, müssen die lebenswichtigen Organe dringend mit Sauerstoff versorgt werden, um bleibende Schäden zu verhindern. Bei der Mund-zu-Mund-Beatmung oder Beatmung mittels einer Maske treten häufig Leckagen auf, oder es existiert ein hoher Beatmungswiderstand und Informationen über Beatmungszeit und die erforderliche Beatmungsluftmenge fehlen. Mit dem manuellen Küfner Notfallbeatmungsset „rescue-iFil“ wird eine schnelle Aussage über den pulmonalen Zustand des Verletzten möglich. Ein neuartiger, sensorgesteuerter Filter misst und speichert die Atemparameter von Atemspender und Unfallopfer und ermöglicht eine direkte Benutzerführung der Herzdruckmassage durch direkt am Patienten gemessene Atemströmung.
    Zentrales Element des „rescue-iFil“ist ein Strömungs-Tubus mit integrierter Luft-Flussmessung. Der Tubus führt den Atem des Verletzten und des Spenders durch geeignete Bauform und Strömungssiebe so, dass ein MEMS (micro-electro-mechanical systems)-basierter Atemstromsensor den Atemfluss wechselseitig analysieren, speichern, auswerten und steuern kann. Diese neue Art der Notfallhilfe ist weltweit die erste patientennahe Lösung, die sich dieses Problems aller Hilfeleistenden annimmt und das Notfallmanagement am Unfallort revolutioniert. Die Produktidee wurde beim Deutschen Patentamt zum Patent angemeldet und wird durch Fördermittel des Bundesministeriums für Forschung und Technologie gefördert.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet