medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    myBody® GeKIS 2/13: Teure Jungbrunnen – Moderne Faltenbehandlungen werden aufwendiger und kostspieliger

    Falten, hängende Augenlider, fader Teint – ab einem bestimmten Zeitpunkt im Leben treten die Zeichen der Hautalterung bei jedem zutage. Doch Anti-Aging gehört zum neuen Lifestyle und das Geschäft mit den optischen Verjüngungsmethoden boomt. Um frischer und jünger auszusehen lassen viele Frauen und vermehrt auch Männer medizinisch nachhelfen. Und sie greifen dabei immer tiefer in die Tasche, denn moderne Faltenbehandlungen werden stetig aufwendiger und teurer. Laut aktuellem myBody® GeKIS (GesamtKostenIndex Schönheitsoperationen) geben Patienten durchschnittlich 395 Euro für eine Faltenbehandlung aus. Dies entspricht einer Preissteigerung von fast 20 Prozent innerhalb eines Jahres. Andere beliebte Schönheitsoperationen zeigen sich dagegen preislich stabil.

    Altern müssen wir alle – aber dank moderner Anti-Aging-Methoden können wir heute mitbestimmen, ob man uns das Alter sofort ansieht. Die ästhetische Medizin ermöglicht es, auf sanfte Weise das Gesicht so zu modellieren, dass die Patienten deutlich jünger aussehen. Da das jugendliche Erscheinungsbild ohne OP und großen Aufwand erreicht werden kann, werden Faltenbehandlungen bei Frauen wie auch bei Männern immer beliebter - und auch teurer. Mittlerweile geben Patienten laut GeKIS bis zu 615 Euro, für umfangreiche Behandlungen sogar einen vierstelligen Betrag aus. Noch vor einem Jahr rangierte der Preis für das Faltenglätten durchschnittlich zwischen 330 Euro und 465 Euro.

    Teuer aber effektiv

    Der Preistrend nach oben ist vor dem Hintergrund ganzheitlicher Verjüngungsansätze erklärbar. Denn moderne Faltenbehandlungskonzepte umfassen heute weit mehr als nur das bloße „Faltenwegspritzen“. Das Gesicht wird durch die kombinierte Anwendung von verschiedenen Methoden mit Volumen und Frische genau dort versorgt, wo es sie verloren hat. Bei einem stimmigen Behandlungskonzept werden beispielsweise Falten mit Botox geglättet, ein jugendlicher Hautzustand durch eine Unterspritzung der Haut mit Hyaluronsäure wieder hergestellt und die Wangen mit neuen Gelfillerprodukten aufgepolstert: Eine im Vergleich zur simplen Faltenspritze teurere, aber wesentlich effektivere und länger anhaltende Vorgehensweise.

    Brustvergrößerung, Fettabsaugen und Haartransplantation preislich stabil

    Diese Kostenentwicklung, die die Faltenbehandlung vorlegt, gehen andere beliebte Schönheitsoperationen nicht mit. Stattdessen bewegen sie sich auf einem stabilen Preisniveau. Im Gesamtvergleich – alle Behandlungen betrachtet – ist im myBody® GeKIS 2/13 sogar eine leichte Entwicklung mit -1,1 Prozent nach unten zu verzeichnen; im Vergleich zum letzten GeKIS. Aktuell können Frauen eine Brustvergrößerung für durchschnittlich 5.670 Euro haben, eine Fettabsaugung kostet im Schnitt 3.280 Euro und die Haartransplantation für 3.985 Euro.

    Der aktuelle GeKIS 2/13 mit allen Preisen steht auf myBody.de zum Download zur Verfügung: http://www.mybody.de/presse

    Folgen Sie uns auf Facebook: Wir veröffentlichen alle Pressemeldungen dort vorab. Wir posten Hintergrundinformationen, Expertenwissen und Umfrageergebnisse und halten Sie so über News und Trends der modernen Schönheitsmedizin auf dem Laufenden: www.facebook.com/myBody.de

    Der myBody® GeKIS (GesamtKostenIndex Schönheitsoperationen) ist eine statistische Messgröße zur Darstellung der Kostenentwicklung schönheits-medizinischer Behandlungen. Er erscheint zwei Mal im Jahr mit aktualisierten Daten. Initiator des GeKIS ist myBody®.
    Weitere Infos unter: http://www.myBody.de/GeKIS

    Ansprechpartner:

    Coline Michel
    Redaktion & PR myBody.de
    Fon +49 (0)711 506 209 82
    c.michel@myBody.de

    DIVÄG
    Informations- und Vermarktungsgesellschaft
    Ästhetik und Gesundheit Deutschland mbH
    Hirschstraße 8
    70173 Stuttgart
    Fax +49 (0)711 506 209 89

    myBody.de ist das bekannteste deutsche Informationsportal für Ästhetik und Gesundheit. Aktuell, umfassend und verantwortungsbewusst zeigt das Portal seit 2005 Trends und Möglichkeiten des Gesundheitsmarktes auf und macht medizinische Angebote transparent und vergleichbar – nicht zuletzt durch das 2012 installierte myBody® Qualitätssiegel, das Patienten eine konkrete Orientierungshilfe bei der Arztsuche bietet. So profitieren die Besucherinnen und Besucher von myBody.de gleich doppelt: Neben umfassenden Hintergrundinformationen und aktuellen News können sie sich durch einen Klinikfinder über qualifizierte Ärzte und Kliniken in Deutschland, Österreich und der Schweiz informieren und Kontakt zu ihnen aufnehmen.
    www.myBody.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet