medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    myBody® GeKIS 1/14 Zum vierten Mal in Folge Kostenrückgang bei Schönheitsoperationen

    Stuttgart, 13.02.2014 - Bei den deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen zeichnet sich ein erstaunlicher Trend ab: Auf der einen Seite nimmt ihre Kundschaft immer mehr zu und auf der anderen Seite sinken die Preise für ihre Leistungen. Bereits zum vierten Mal in Folge zeigt der myBody® GeKIS (GesamtKostenIndex Schönheitsoperationen) einen Kostenrückgang. Im aktuellen GeKIS 1/14 ist im Vergleich zur letzten Ermittlung ein Gesamtminus von 1,6 Prozent festzustellen. Einige beliebte Schönheitsoperationen zeigen aber auch einen leichten Aufwärtstrend oder zumindest preisliche Stabilität.

    Das Geschäft mit der Schönheit boomt – aber die Preise fallen. Der myBody® GeKIS 1/14 dokumentiert das: Noch im letzten Halbjahr mussten Frauen für eine kleinere, straffere Brust 5,9 Prozent mehr investieren als heute. Gleichermaßen verhält es sich auch bei Faltenbehandlungen, die laut aktuellem GeKIS, mit durchschnittlich 375 Euro, ein Minus von 5,1 Prozent verbuchen.

    Kosten für Bauchstraffung am stärksten gesunken

    Mit einer Verringerung von 7 Prozent zeigt die Bauchstraffung den stärksten Abfall in den Kosten. Derzeit bezahlt man für einen schlanken Bauch im Durchschnitt 4.870 Euro; vor einem halben Jahr waren es noch 5.235 Euro.

    Brustvergrößerung bleibt teuerste Schönheits-OP

    Es lassen sich aber auch Entwicklungen aufwärts feststellen: So verteuerten sich die Behandlungen Brustvergrößerung, Nasenkorrektur, Fettabsaugen und Haartransplantation – wenn auch nur in einem geringfügigen Maß von 0,3 bis 1,5 Prozent. Die beliebteste aller Schönheitsoperationen, die Brustvergrößerung, ist mit einem Durchschnittswert von 5.710 Euro abermals der teuerste Eingriff unter den im GeKIS dokumentierten Behandlungen.

    Große Preisunterschiede bei Fettabsaugen, Faltentherapie und Haartransplantation

    Die Kosten eines ästhetisch-plastischen Eingriffs sind von Patient zu Patient unterschiedlich, da die Wünsche und Vorstellungen sowie die körperlichen Gegebenheiten individuell verschieden sind und daher verschiedene Methoden in unterschiedlichem Umfang zum Einsatz kommen können. Entsprechend können bei einigen Behandlungen recht gewaltige Preisspannen auftreten. Am größten ist die Schere bei der Haartransplantation, für die Behandlungskosten von 2.650 Euro bis 5.430 Euro gezahlt wurden. Auch bei Fettabsaugen und Faltenbehandlungen liegt zwischen den kleinen und größeren Summen ein Preisunterschied von fast 50 Prozent.

    Der aktuelle GeKIS 1/14 mit allen Preisen steht auf myBody.de zum Download zur Verfügung: http://www.mybody.de/presse

    Folgen Sie uns auf Facebook: Wir veröffentlichen alle Pressemeldungen dort vorab. Wir posten Hintergrundinformationen, Expertenwissen und Umfrageergebnisse und halten Sie so über News und Trends der modernen Schönheitsmedizin auf dem Laufenden: www.facebook.com/myBody.de

    Der myBody® GeKIS (GesamtKostenIndex Schönheitsoperationen) ist eine statistische Messgröße zur Darstellung der Kostenentwicklung schönheitsmedizinischer Behandlungen. Er erscheint zwei Mal im Jahr mit aktualisierten Daten. Initiator des GeKIS ist myBody®.
    Weitere Infos unter: http://www.myBody.de/GeKIS

    myBody.de ist das bekannteste deutsche Informationsportal für Ästhetik und Gesundheit. Aktuell, umfassend und verantwortungsbewusst zeigt das Portal seit 2005 Trends und Möglichkeiten des Gesundheitsmarktes auf und macht medizinische Angebote transparent und vergleichbar – nicht zuletzt durch das 2012 installierte myBody® Qualitätssiegel, das Patienten eine konkrete Orientierungshilfe bei der Arztsuche bietet. So profitieren die Besucherinnen und Besucher von myBody.de gleich doppelt: Neben umfassenden Hintergrundinformationen und aktuellen News können sie sich durch einen Klinikfinder über qualifizierte Ärzte und Kliniken in Deutschland, Österreich und der Schweiz informieren und Kontakt zu ihnen aufnehmen.
    www.myBody.de

    Ansprechpartner:

    Coline Michel
    Redaktion & PR myBody.de
    Fon +49 (0)711 506 209 82
    c.michel@myBody.de

    DIVÄG
    Informations- und Vermarktungsgesellschaft
    Ästhetik und Gesundheit Deutschland mbH
    Hirschstraße 8
    70173 Stuttgart
    Fax +49 (0)711 506 209 89

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet