medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V. unter Finalisten für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises

    • Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert
    • Jetzt abstimmen auf www.deutscher-engagementpreis.de

    Augsburg, 1.Oktober 2013 – Die Patientinnen-Initiative mamazone e.V. und mit ihr Gründerin und Vorstandsmitglied Ursula Goldmann-Posch sind unter den 15 Finalisten für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2013.
    Dieser ist mit 10.000 Euro dotiert.
    Eine Fachjury wählte die 15 engagierten Personen und Organisationen unter mehr als 1.200 Wettbewerbseinreichungen aus.
    mamazone sowie die mit ihr verbundenen Stiftungen PONS (Patienten Orientierte Nachsorge Stiftung) und PATH (Patienten Tumorbank der Hoffnung) setzen sich dafür ein, die Selbstbestimmung von Patientinnen zu stärken, eine Brücke zwischen Betroffenen und Forschung zu schlagen und eine breite Öffentlichkeit für das Thema Brustkrebs zu sensibilisieren.
    Ab sofort bis 1. November 2013 können alle Bürgerinnen und Bürger auf www.deutscher-engagementpreis.de online für ihren Favoriten stimmen.

    „Wer für mamazone abstimmt, macht sich dafür stark, die Lebens- und Überlebensperspektive von Frauen mit Brustkrebs entscheidend zu verbessern“, sagt Ursula Goldmann-Posch.

    10.000 Euro für das „mamazone-Mobil“?
    Im Falle eines Gewinns werden der Verein mamazone und Ursula Goldmann-Posch das Preisgeld für das Projekt „mamazone-Mobil“ verwenden. Das mamazone-Mobil ist ein mit umfangreichen Anschauungsmaterialien ausgestattetes Auto, das auf seiner Info-Tour durch Deutschland Informationen über Brustkrebs dorthin bringt, wo sie Mangelware sind.

    Träger des Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss großer Dachverbände und unabhängiger Organisationen des Dritten Sektors sowie von Experten und Wissenschaftlern. Das Bündnis verleiht die Auszeichnung seit 2009 in den Kategorien Einzelperson, Gemeinnütziger Dritter Sektor, Politik & Verwaltung und Wirtschaft.
    Schwerpunktkategorie des Jahres 2013 ist „Gemeinsam wirken – mit Kooperationen Brücken bauen“.
    Die Jury des Deutschen Engagementpreises wählt jährlich die Gewinner der fünf Kategorien und entscheidet über die Finalisten für den Publikumspreis. Die Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises 2013 findet am 5. Dezember in Berlin statt.
    Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Generali Zukunftsfonds. Der Generali Zukunftsfonds unterstützt bundesweit Projekte mit dem Schwerpunkt „Förderung des Engagements von und für die Generation 55 plus“.

    Bildunterschrift:
    Bild 1: Im Falle eines Gewinns würde der Verein mamazone das Preisgeld für das Projekt „mamazone-Mobil“ verwenden. Vor dem Info-Auto (v.l.n.r.): Lissy Hantke und Biggi Welter.
    Bild 2: Im Falle eines Gewinns würde der Verein mamazone das Preisgeld für das Projekt „mamazone-Mobil“ verwenden. Am Info-Stand des mamazone-Mobils auf einer Veranstaltung: Biggi Welter.

    Über mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V.:
    mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e. V. mit Sitz in Augsburg 1999 von der Medizinjournalistin und Buchautorin Ursula Goldmann-Posch gegründet, die 1996 selber an Brustkrebs erkrankt war, gegründet. Der gemeinnützige Verein, der heute rund 2.000 Mitglieder hat, schlägt die Brücke zwischen allen, die im weitesten Sinne mit Brustkrebs zu tun haben: Bei mamazone sind nicht nur Betroffene willkommen, sondern auch Familienangehörige, alle in die Versorgung eingebundenen Berufsgruppen und Institutionen wie zum Beispiel medizinisches Fachpersonal, Ärzte und Apotheker, Wissenschaftler, forschende Arzneimittelhersteller, Gesundheitspolitiker, Krankenkassen, Physiotherapeuten usw. So bündelt mamazone möglichst viel Wissen und Erfahrungen und setzt dieses konkret in Projekte ein, die das Empowerment und die Emanzipation der Patientin zum Ziel haben: Sie befähigen Frauen mit Brustkrebs dazu, auf Augenhöhe mit ihrem Arzt zu agieren, weil sie bestens über ihre Erkrankung und die Therapiemöglichkeiten informiert sind. Sie werden von bloßen „Behandelten“ zu Handelnden und können den Verlauf ihrer Krankheit und den Therapieerfolg maßgeblich mitbestimmen.
    Der Verein mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V. wurde 2013 unter 94 Bewerbungen für den 1. Preis des „Förderpreis für Selbsthilfegruppen der Marion und Bernd Wegener Stiftung, Mainz“ für herausragende Leistungen und Ideen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit ausgewählt. Im April 2010 wurde Gründerin Ursula Goldmann-Posch mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Im Dezember 2011 erhielt sie die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber.
    Nähere Informationen unter www.mamazone.de; www.pons-stiftung.org; www.stiftungpath.org

    Kontakt und Information
    mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V.
    Max-Hempel-Str. 3
    86153 Augsburg
    Tel.: 0821/5213-144
    Fax: 0821/5213-143
    info@mamazone.de
    www.mamazone.de

    Pressekontakt
    Publikumslabor
    Julia Baumann
    Thelottstr. 5
    86150 Augsburg
    Tel.: 0821/2273109
    Mobil: 0179/4913031
    julia.baumann@publikumslabor.de
    www.publikumslabor.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet