medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    eHealth: Fehlende Praxis-Strategien als Einsatzbarrieren

    Keine eHealth-Einführung ohne Strategie?
    Niedergelassene Ärzte, die eHealth-Projekte in ihren Betrieben realisieren wollen, benötigen hierfür eine Erweiterung ihrer Unternehmens-Strategien, denn es werden in absehbarer Zeit eine Vielzahl konkurrierender Angebote zur Verfügung stehen, die unterschiedliche Leistungsschwerpunkte und -möglichkeiten bieten. Um hier eine passende Auswahl treffen zu können, müssen sie in die Wege und Mittel, mit deren Hilfe die Praxisziele erreicht
    werden sollen, eingepasst werden.
    Ärzte schwächeln strategisch?
    Das Problem ist jedoch, dass bislang nur ein Viertel der niedergelassenen Ärzte über eine ausformulierte Praxis-Strategie verfügt. Fragen der Positionierung, Zielgruppen-Bildung und zum Einsatzrahmen der betriebswirtschaftlichen Instrumente sind gar nicht explizit strukturiert, sondern ergeben sich rein zufällig. Dieser Zustand erklärt auch die vielfach anzutreffende Orientierungs- und Perspektivlosigkeit von Medizinern, wenn es um Entscheidungen zur Praxisführung allgemein und zu eHealth speziell geht.
    Orientierung an den Patientenanforderungen?
    Die Grundlage für beide Arztgruppen – diejenige mit und die ohne strategische Basis – ist zunächst eine Orientierung, wie weit die Anforderungen der Praxisbesucher an eHealth-Angebote, z. B. in Form von Internet-Videosprechstunden, Unterstützung beim Vitaldaten-Tracking oder Online-Terminvereinbarungen sind. Diese Informationen können im Rahmen von routinemäßig stattfindenden Patientenbefragungen ermittelt werden. Aus den Wünschen und Anforderungen der Patienten sind die Ausrichtung und die Dringlichkeit entsprechender Angebote ermittelbar und bilden damit die Basis strategischer eHealth-Entscheidungen. Aber hier schließt sich schon nahtlos der nächste Problembereich an: nur ein geringer Anteil der Ärzteschaft führt systematisch und professionell Patienten-Befragungen durch.

    Quelle: https://ifabsthill.wordpress.com/2015/08/19/ehealth-fehlende-praxis-stra...

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet