medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Zusammen für Organspende

    Jahrestagung der Region Mitte der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) in Saarbrücken

    Saarbrücken, 18. September 2014. Welche neuen Wege können für die Organspende in Zukunft gegangen werden? Wie gelingt es, das Vertrauen in die Organspende zurückzugewinnen? Diese Fragen standen heute im Fokus der DSO-Jahrestagung der Region Mitte unter dem Motto „Zusammen für Organspende“.

    Andreas Storm, Minister für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes, begrüßte gemeinsam mit PD Dr. med. Christian Mönch, Vorsitzender des Fachbeirates der DSO-Region Mitte, sowie Vertretern der zuständigen Ministerien aus Hessen und Rheinland-Pfalz die Teilnehmer der Jahrestagung.

    „Gemeinsam müssen wir uns engagieren, um mehr Menschen für das Thema Organspende sensibilisieren und zu einer Entscheidung motivieren zu können“, betonte Andreas Storm das gemeinsame Anliegen der Veranstaltung. „Die Erklärung für oder gegen eine Organspende ist eine höchst persönliche und freiwillige Entscheidung. Wichtig ist zunächst, dass sich jeder Bürger ausführlich informiert und darüber nachdenkt, ob er nach seinem Tod seine Organe spenden möchte. Wer seine Entscheidung dokumentiert, schafft zudem Klarheit für die Angehörigen“, so der Minister.

    „Als Koordinierungsstelle für die Organspende setzen wir uns rund um die Uhr für bestmögliche Rahmenbedingungen für diese verantwortungsvolle Aufgabe ein. Die Koordinatoren der DSO sind für die Mitarbeiter in den Krankenhäusern jederzeit für Fragen und zur Unterstützung im Organspendeprozess erreichbar und einsatzbereit“, erklärte Thomas Biet, Kaufmännischer Vorstand der DSO. „Der Wille des Verstorbenen steht für uns an erster Stelle. Damit verbunden ist unser Anspruch, jedes gespendete Organ in hoher Qualität an den Empfänger weiterzugeben.“

    Die DSO ist seit Juli 2000 die beauftragte Koordinierungsstelle für die Organspende in Deutschland. Sie hat bundesweit sieben Regionen gebildet, die jeweils ein Bundesland oder mehrere Bundesländer umfassen. In der Akutsituation Organspende begleitet sie alle Abläufe: Von der organisatorischen Unterstützung bei der qualifizierten Feststellung des Hirntods über das Gespräch mit den Angehörigen, medizinische Maßnahmen zur Erhaltung von Organen und zum Schutz der Organempfänger bis hin zum Organtransport. Daneben unterstützt sie die Krankenhäuser durch Fortbildungen und Prozessoptimierung zum Thema Organspende. Die Mitarbeiter der DSO-Region Mitte betreuen insgesamt 202 Krankenhäuser.

    Begleitet wurde die Jahrestagung von einer Fotoausstellung des Hamburger Künstlers Michael Hagedorn. Die Portraits zeigen Menschen, für die das Thema Organspende eine besondere Bedeutung hat. Die Fotoausstellung ist ein Projekt der Initiative Organspende Rheinland-Pfalz unter Federführung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung (LZG). Weitere Informationen unter

    Pressekontakte

    Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO)
    Birgit Blome, Bereichsleiterin Kommunikation
    Nadine Körner, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO)
    Deutschherrnufer 52, 60594 Frankfurt am Main
    Tel.: +49 69 677 328 9400 oder -9411, Fax: +49 69 677 328 9409
    E-Mail: presse@dso.de, Internet: ,

    PD Dr. med. Christina Schleicher, Kommissarische Leitung der Region Mitte
    Geschäftsführende Ärztin der Region Baden-Württemberg
    Kriegerstraße 6, 70191 Stuttgart
    Tel.: + 49 69 677 328 5001, Fax: + 49 69 677 328 5099
    E-Mail: bw@dso.de

    Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes
    Annette Reichmann, Pressesprecherin
    Franz-Josef-Röder-Straße 23, 66119 Saarbrücken
    Tel.: +49 681 501-3097, Fax: +49 681 501-3169
    E-Mail: presse@soziales.saarland.de
    Homepage:

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet