medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Zahnzusatzversicherung: Nicht jede übernimmt alles!

    Zu den beliebtesten Zusatzversicherungen der Deutschen ist auf jeden Fall die Zahnzusatzversicherung zu zählen. Dies ist auch kaum verwunderlich, nachdem der gesetzliche Leistungskatalog in den vergangenen Jahren immer weiter gekürzt worden ist, und das obwohl die Kosten für eine zahnärztliche Behandlung wahrhaft enorm sind. Inzwischen werden Patienten selbst für die Leistungen der kassenärztlichen Grund- und Regelversorgung kräftig zur Kasse gebeten: zwischen 35 und 50 Prozent müssen aus eigener Tasche bezahlt werden, was zur Folge hat, dass sich immer weniger Menschen guten Zahnersatz leisten können.

    Es ist also ratsam, eine Zahnzusatzversicherung
    abzuschließen. Doch Vorsicht ist auch hier geboten, da die Angebote, ebenso wie die zu zahlenden Beiträge, von Versicherung zu Versicherung stark variieren. Grundsätzlich ist außerdem zu beachten, dass eine Zusatzversicherung nicht automatisch alle Kosten einer dentalen Behandlung übernimmt, sei es nun Zahnersatz oder auch nur die Erneuerung einer Füllung. Darum empfiehlt es sich stets, vor einem Eingriff Kontakt mit seiner Gesellschaft aufzunehmen und bevorstehende Behandlungen anzukündigen. So bekommt man schnell Gewissheit, welche Kosten tatsächlich von der eigenen Versicherung übernommen werden.

    Manche Zahnzusatzversicherungen verlangen vom Patienten einen Heil- und Kostenplan, wenn die Behandlung mehr als 1.000 Euro kostet. Versäumt der Kunde dies und reicht stattdessen die tatsächlich fällige Rechnung ein, kann die Versicherung nach den jeweiligen Bedingungen die Leistungen bis um die Hälfte kürzen. Der Heil- und Kostenplan wird in der Regel vom Zahnarzt erstellt und kann, nach Prüfung durch die gesetzliche Krankenversicherung, an die Zahnzusatzversicherung weiter gegeben werden.

    Wurde eine geplante Behandlung bereits vor Abschluss der Zusatzversicherung beim Zahnarzt in der Patientenakte vermerkt, so ist es wahrscheinlich, dass die Übernahme der Kosten vollständig abgelehnt wird. Darum sollte man vor Versicherungsbeginn überprüfen, welche Daten der Zahnarzt in seiner Akte vermerkt hat. Das vereinfacht außerdem das Beantworten der Fragen zum Gesundheitszustand im Antrag zur Zahnzusatzversicherung.

    Weitere Informationen sowie auch einen Vergleichsrechner, der Ihnen die passenden Zahnzusatzversicherungen aufzeigt, finden Sie auf unserer Internetseite Zahnzusatzversicherung Test.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet