medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Wo bleibt der Pharma-Vertrieb in der digitalen Arzt-Welt?

    Ein Ergebnisvergleich mit Folgen
    Im Rahmen des Projektes „Pharma Sales Talk Insights“ wird seit mehreren Jahren kontinuierlich die Betreuungsqualität des pharmazeutischen Außendienstes bestimmt. Ein Baustein bei der Ermittlung des zugehörigen Customer Care Quality Scores (CQS), dem Verhältnis aus der mit den Außendienstbesuchen erzielten Arzt-Zufriedenheit in Relation zu den Anforderungen, ist die Analyse der Mediziner-Einstellung zu den vertriebsseitig kommunizierten Informationen. Eine Gegenüberstellung der ärztlichen Wichtigkeitseinschätzung hierzu im ersten Quartal 2013 mit dem Vergleichszeitraum des aktuellen Jahres ergab ein Absinken des Kennwertes von 84,2% (Maximum: 100%) auf 74,7%.?Die graduelle Abnahme ist nach Angabe der Ärzte zum einen durch ihre zunehmende Nutzung von Internetquellen bedingt, aber auch durch eine tendenziell wachsende Abneigung gegen Erinnerungsgespräche ohne inhaltliche Substanz. Wesentliche Konkurrenten des Vertriebs sind dabei die Internetseiten der eigenen Unternehmen, aber auch neutrale Portale.
    Neue Ansätze werden benötigt
    Das Ausmaß und die Schnelligkeit des Absinkens der Wichtigkeit von Außendienstinformationen für niedergelassene Ärzte legen nahe, die strategische Ausrichtung der Vertriebstätigkeit neu zu definieren. Hinzu kommt, dass der Gesamt-CQS im Mittel nur 56% beträgt. Bislang ungenutzte Chancenpotentiale für eine Verbesserung dieser Situation liegen u. a. in einem Conjoined Value aus Präparate-Informationen und B2B-Praxisbetreuung (Medical Practice Reinforcement Tools, Adhärenz-Development etc.).

    Quelle: https://ifabsthill.wordpress.com/2015/04/23/wo-bleibt-der-pharma-vertrie...

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet