medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Walchwiler Firma entwickelt Weltneuheit und ist Finalist beim Swiss Economic Award

    Walchwil/ZG, 22. Mai 2012. Ein Drittel aller Menschen leiden unter Fieberbläschen (Lippenherpes, lat. Herpes labialis). Die drei Gründer der Devirex AG, Peter Vitins, Marcel Langenauer und Paul Scherer, hatten die Idee, den Betroffenen ein Leben ohne lästige Fieberbläschen zu ermöglichen. Sie starteten 2006 ihr eigenes Unternehmen im Kanton Zug. Zur Umsetzung ihrer Vision „committed to health“ entwickelten sie ein neuartiges und weltweit einzigartiges Produkt mit einem völlig neuen Behandlungskonzept: vorbeugen statt heilen.

    Für ihre Weltneuheit „Lipivir“ wurde Devirex AG zum Finalisten des Swiss Economic Award 2012 nominiert. Fieberbläschen sind eine Virusinfektion, die in der Bevölkerung häufig auftritt (33%). 8% der Menschen haben jährlich drei und mehr Episoden mit Fieberbläschen. Diese sind oft schmerzhaft und entstellen das Gesicht. Aus diesen Zahlen leitet sich ein beträchtliches Potenzial ab: Allein in Europa und den USA leben 56 Mio Menschen, welche unter wiederholtem Auftreten von Fieberbläschen leiden. Die Weltneuheit „Lipivir“ ist ein farbloses Gel und wird äußerlich angewendet. Bei regelmäßiger Anwendung kann ein Wiederauftreten von Fieberbläschen mit hoher Wahrscheinlichkeit verhindert werden. Es gibt kein anderes rezeptfreies topisches Produkt, welches dieses Wirkungsprofil aufweist. Die Wirkung wurde am Zürcher Universitätsspital klinisch nachgewiesen.

    Devirex vertreibt „Lipivir“ in der Schweiz über die Liestaler Gebro Pharma AG. Es ist im Fachhandel unter dem Namen „Cremolan-Lipivir“ erhältlich. Devirex AG wurde für ihre Weltneuheit zum Finalisten beim Swiss Economic Award, dem wichtigsten Jungunternehmerpreis der Schweiz erkoren. Stefan Borgas, Jurymitglied, ist beeindruckt vom Konzept „Lipivir“: „Die drei Gründer von Devirex haben eine gute Idee mit Begeisterung verfolgt und mit Schweizer Präzision ein Produkt zur Marktreife gebracht. Lipivir könnte einen Paradigmenwechsel in der Bekämpfung von Herpes labialis bewirken.“

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet