medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Vier Jahre internationaler DDI Workshop im Schloss Marbach – eine Erfolgsgeschichte

    Das Organisationsteam des internationalen Drug-Drug Interaction (DDI) Workshops im Schloss Marbach am Bodensee berichtet auch im vierten Jahr von der großen Akzeptanz und dem Erfolg dieser Veranstaltungsreihe.

    Mehr als 70 Experten für Arzneimittelentwicklung und Vertreter von Zulassungsbehörden nahmen an der wissenschaftlichen Veranstaltung ” DDI 2013 – 4th International Workshop on Regulatory Requirements and Current Scientific Aspects on the Preclinical and Clinical Investigation of Drug-Drug Interactions” teil. Die Rückmeldungen der Teilnehmer sind ausgesprochen positiv und motivieren das Organisationsteam sich umgehend mit den Vorbereitungen der Jubiläumsveranstaltung im nächsten Jahr zu beschäftigen. Das Datum für den fünften internationalen DDI Workshop ist auf den 25. – 27. Mai 2014 festgesetzt.

    Der vierte DDI Workshop (26. – 28. Mai) war erneut international besetzt. Neun Vortragende kamen aus den USA, drei aus Großbritannien, drei aus Deutschland und je einer aus der Schweiz und Schweden. Die Teilnehmer kamen aus 10 Ländern.

    „Wir sind mit dem internationalen Charakter des DDI Workshops sehr zufrieden. Mit Rednern und Teilnehmern aus den USA, Europa und Asien ergeben sich seit vier Jahren anregende wissenschaftliche Diskussionen und ein fruchtbarer Gedankenaustausch zu Arzneimittelinteraktionen über die Kontinente hinweg. Auch dieses Jahr waren Anregungen zu einer weiteren Harmonisierung der Untersuchung von DDIs und den Guidelines ein wichtiges Thema beim DDI Workshop,“ erklärte Dr. Robert Hermann vom Organisationsteam.

    Die Schwerpunkte im Workshop wurden durch die Keynote Speakers gesetzt. Bernd Meibohm berichtete von großen Fortschritten bei der Untersuchung von Arzneimittelinteraktionen, an denen therapeutische Proteine (Biologics) beteiligt sind. Therapeutische Proteine und damit einhergehende Wechselwirkungen haben in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit in der Arzneimittelentwicklung und bei den Behörden erhalten. Wir verstehen heute die molekularen Mechanismen besser und können so sinnvolle Untersuchungsprogramme für die klinische Entwicklung von therapeutischen Proteinen entwickeln.

    Eva Gil Berglund fasste nochmals die Entwicklung der europäischen Guideline zusammen und verglich die Inhalte der EMA und FDA Guideline. Die Letztere ist zur Zeit als Entwurf in der Diskussion. Sie betonte, dass die Behörden der wissenschaftlichen Diskussion und den neuen Erkenntnissen zu folgen haben. Sie bestätigte auch den Bedarf an weiterer Harmonisierung der Guidelines zwischen Europa und den USA.

    Keith A.Rodvold vermittelte einen exzellenten Überblick zu den Arzneimittelinteraktionen bei Antiinfektiva einschließlich des wichtigen Bereiches der HIV-und neuen Hepatitis Therapeutika.

    David J. Greenblatt leitete mit seinem Vortrag das wichtige Thema der spezifischen Patientenpopulationen und die Auswirkungen auf Arzneimittelwechselwirkungen ein. Es wurde erneut deutlich, dass Untersuchungen von jungen und gesunden Probanden bei der Bewertung der Arzneimittelinteraktionen nicht in jedem Falle ausreichend sind. Weitere Untersuchungen oder Simulationen sind notwendig, um wichtigen Patientengruppen zum Beispiel auch Kindern gerecht zu werden.

    Der DDI Workshop ermöglichte den Teilnehmern erneut die einmalige Möglichkeit des wissenschaftlichen Austausches sowie einer intensiven Kontaktpflege über die Grenzen der Unternehmen und Organisationen hinaus, was von den Teilnehmern als wichtiges Merkmal des Workshops genannt wurde. Die ausführlichen Rückmeldungen der teilnehmenden Experten zur Struktur und Qualität des Workshops sowie zu weiteren Interessensgebieten, die in Zukunft erörtert werden sollten, werden die Vorbereitung des nächsten DDI Workshops beeinflussen.

    Über den DDI Workshop
    Der DDI Workshop ist eine Initiative von cr.appliance in Kooperation mit Hartmut Derendorf, Amin Rostami-Hodjegan und Oliver von Richter. Die Veranstaltung findet im Tagungszentrum Schloß Marbach am Bodensee statt.

    Organisiert wird der DDI Workshop von:
    • Hartmut Derendorf, PhD FCP; College of Pharmacy, University of Florida, USA
    • Robert Hermann, MD FCP; cr.appliance, Deutschland
    • Amin Rostami-Hodjegan, PhD FCP; Faculty of Medical and Human Sciences, University of Manchester, UK
    • Oliver von Richter, PhD FCP; Dept. Exploratory Medicine, Merck Serono Deutschland.

    Über cr.appliance
    cr.appliance ist ein unabhängiges Expertenteam, das seine Klienten der Healthcare Industry in der frühen Phase der klinischen Entwicklung von Arzneimitteln sowie im Rahmen von Zulassungs-prozessen mit Beratung, Entwicklungskonzepten und Serviceleistungen unterstützt. Die Klienten profitieren von der dokumentierten und anerkannten cr.appliance Expertise.

    Das Expertenteam zeichnet erfolgreiche Projektarbeit in der Pharmaindustrie sowie Tätigkeiten im Dienstleistungsbereich (CROs), in der Klinik und Wissenschaft aus. Das Team verfügt über fundiertes und auf dem aktuellen Stand befindliches Fachwissen. Dies und die langjährigen Berufserfahrungen in verschiedenen Fachbereichen und Arbeitsfeldern ermöglichen eine qualitativ hochwertige Beratung, die Erstellung von tragfähigen und praktikablen Entwicklungskonzepten sowie kundenspezifische Serviceleistungen rund um die Arzneimittelentwicklung.

    Mehr Informationen über cr.appliance: http://www.cr-appliance.com

    Kontakt & Informationen:
    cr.appliance
    Rossittenstrasse 15
    78315 Radolfzell
    Karen Grave-Hermann
    E-Mail: karen.grave-hermann@cr-appliance.com
    Tel: +49 (0)7732 820 951
    Fax +49 (0)7732 820 953

    Verantwortlich für Pressekontakte:
    comgoetz
    Dr. Josef Goetz
    E-Mail: jg@comgoetz.de
    Tel: +49 (0)7732 919 331
    Mobil: +49 (0)172 7000 682

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet