medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Versandapotheken weiter im Umsatzhoch

    Erstes Halbjahr 2011: Versandapotheken versendeten über 50 Millionen Packungen

    Frankfurt am Main (27.09.2011) – Die Versandapotheken erreichten im ersten Halbjahr 2011 einen Umsatz von 645 Millionen Euro. Der Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA) und das Beratungsunternehmen IMS rechnen daher mit einem Umsatzvolumen für das Gesamtjahr 2011 von rund 1,3 Milliarden Euro.
    Von den 645 Mio. Euro Umsatz entfallen 370 Mio. Euro auf rezeptfreie Arzneimittel (57 Prozent). Der Umsatz der rezeptpflichtigen Arzneimittel liegt bei 171 Mio. Euro. Das entspricht einem Anteil von 27 Prozent. Kosmetik- und Körperpflegeprodukte stehen für 63 Mio. Euro und erreichen damit einen Anteil von zehn Prozent. Weitere 41. Mio. Euro Umsatz entfallen auf den Medizinischen Sachbedarf (30 Mio. Euro) und Ernährungsprodukte (elf Mio. Euro).
    Die Versandapotheken erreichten einen Absatz von über 50 Mio. Packungen. Fast drei Viertel des Absatzes (74 Prozent) entfielen auf rezeptfreie Arzneimittel. Diesen folgen Körper- und Kosmetikprodukte mit zwölf Prozent. Rezeptpflichtige Arzneimittel stehen für lediglich sieben Prozent des Absatzes. Weitere sieben Prozent entfielen auf Medizinischen Sachbedarf und Ernährung. Während das Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten sowie mit Körperpflege- und Kosmetikprodukten in der stationären Apotheke leicht zurückgeht, verzeichnet der Versandhandel gerade hier weiterhin ein starkes Wachstum. Dieses lag bei den rezeptfreien Arznei- und Gesundheitsmittel im ersten Halbjahr bei 8,6 Prozent. Bei den Körperpflege- und Kosmetikprodukten verzeichneten die Versender sogar ein Wachstum von 18,1 Prozent Umsatz gegenüber Vorjahr.

    Rückfragen für die Presse:
    Bundesverband Deutscher Versandapotheken

    Kerstin Kilian
    Insel 3
    33154 Salzkotten
    Tel: 05258 / 991113
    Mobil: 0170 / 2824620
    E-Mail: info@bvdva.de
    www.bvdva.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet