medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Unterricht bei minus 70 Grad – angehende Physiotherapeuten besuchten das MEDIAN Reha-Zentrum Schlangenbad

    Theorie und Praxis verbinden – das konnte eine Gruppe von Schülern der Hochschule Fresenius Berufsfachschule Physiotherapie am Dienstag im MEDIAN Reha-Zentrum Schlangenbad. Im Rahmen ihres Fachs Rheumatologie waren die angehenden Physiotherapeuten eingeladen, sich mit den Therapiemöglichkeiten bei rheumatischen Erkrankungen vertraut zu machen. Erster Tagesordnungspunkt: Der Besuch der Kältekammer. Bei klirrender Kälte von bis zu minus 70 Grad Celsius erlebten die Schüler „hautnah“, wie der gezielte Einsatz von Kälte die Durchblutung anregen, Entzündungen hemmen und Schmerzen lindern kann.

    „Unsere Patienten befinden sich jeweils nur wenige Minuten in der Kältekammer, zu Beginn der Therapie auch nur einige Sekunden“, erklärt Inka Hammerschmidt, Leiterin der Physiotherapie am MEDIAN Reha-Zentrum Schlangenbad. „Die Körpertemperatur kühlt sich dabei nicht einmal um ein Grad Celsius ab. Die schmerzlindernde Wirkung allerdings tritt sofort ein und hält mehrere Stunden lang an.“ In dieser schmerzfreien Zeit könnten die Patienten gezielt in der Physiotherapie behandelt werden. Welche Therapieformen dabei im Einzelnen angewendet werden, erfuhren die Idsteiner Schüler im Anschluss bei persönlichen Gesprächen mit Patienten und Therapeuten. „Wir möchten den Berufsfachschülern damit die Möglichkeit bieten, ihre im Unterricht erlernten Kenntnisse auf die Praxis zu übertragen“, erläutert Jörg Krumm, Verwaltungsdirektor des MEDIAN Reha-Zentrums Schlangenbad, den Hintergrund des Besuchs.

    Kennen lernen konnten die Schüler an diesem Tag rheumatische Erkrankungen wie Morbus Bechterew, bei der die Beweglichkeit der Patienten durch eine Verknöcherung der Bandscheiben eingeschränkt wird. Ebenso auf dem Programm standen die rheumatische Arthritis sowie das mit Schmerzen in der Muskulatur und den Gelenken verbundene Fibromyalgiesyndrom. In der Ergotherapie zeigten die Therapeuten außerdem, wie Patienten im Rahmen des funktionalen Trainings gelenkschonende Bewegungsabläufe erlernen.

    Über das MEDIAN Reha-Zentrum Schlangenbad:
    Das Reha-Zentrum ist als Rehabilitationsklinik auf internistische Rheumatologie und Orthopädie spezialisiert. Die Klinik im traditionsreichen, hessischen Staatsbad ist direkt an das Thermalhallenbad angeschlossen. Behandlungen zur rheumatologischen und orthopädischen Rehabilitation finden ebenfalls dort statt.

    Weitere Informationen: www.median-kliniken.de

    Pressekontakt: Linda Thielemann, FuP Kommunikations-Management GmbH,
    August-Schanz-Str. 80, 60433 Frankfurt am Main, Tel.: 069 / 95 43 16 – 0, Fax: – 25,
    E-Mail: linda.thielemann@fup-kommunikation.de, Internet: www.fup-kommunikation.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet