medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Thin Clients im Klinikverbund

    Beim Zusammenschluss einzelner Krankenhäuser zu einem Klinikverbund geht es in der Regel um Kostensenkungen. Ein wesentliches Konsolidierungsfeld stellt dabei die IT dar, insbesondere in der Client-Standardisierung mithilfe von Thin Clients.

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=wYMzauhJuSg

    Thin Clients: zuverlässig, effizient und sicher

    Thin Clients sind im Healthcare-Umfeld stark verbreitet. Viele Häuser haben ihre IT bereits zentralisiert und virtualisiert. Für den Zugriff auf die im Rechenzentrum geschützten Anwendungen und Daten kommen Thin Clients auch deshalb zum Einsatz, weil sie neben einem robusten Design ohne rotierende Bauteile keine lokalen Speichermöglichkeiten besitzen und sich zentral über das Netzwerk administrieren lassen. Weil alle Einstellungen der Thin Clients ebenfalls im Rechenzentrum gespeichert sind, sind auch Ersatzgeräte sehr schnell ausgetauscht. Fallen Thin Clients einmal aus, dauert es keine fünf Minuten, bis das Ersatzgerät einsatzbereit ist. Auf einem neuen PC müssen die Administratoren hingegen stundenlang Anwendungen installieren.

    Arbeitsplätze zur Aufbereitung von Bilddaten und Bekundung

    Weiteres Kostensenkungspotential bietet die Vereinheitlichung der Computergeräte. Bis zu 90 Prozent der IT-Arbeitsplätze lassen sich in Krankenhäusern über Thin Clients bereitstellen. Ausnahmen bilden medizinische Spezialarbeitsplätze, für die ausschließlich PC-Hardware zugelassen ist, oder die eine besonders hohe lokale Rechenleistung erfordern, wie zum Beispiel Arbeitsplätze zur Aufbereitung von Bilddaten und Befundung. Je höher der Anteil der Thin Clients an der Gesamtheit der Computergeräte ist, desto höher sind auch die Einsparungen in der IT-Verwaltung und -Administration.

    Einheitliches Management der Thin Clients

    Den größten Nutzen für einen Klinikverbund bieten Hersteller, die ihre Thin Clients in unterschiedlichen Ausprägungen, aber mit einer gemeinsamen Remote-Managementlösung anbieten. Die im Gesundheitswesen am häufigsten eingesetzten Thin Clients kommen von dem deutschen Hersteller IGEL Technology. Das in Bremen ansässige Unternehmen besitzt eine eigene Entwicklungsabteilung in Augsburg und kann so besonders gut auf die deutsche Healthcare-Branche eingehen.

    Universelles Management von Zero Clients und Thin Clients

    IGEL stattet sein vielseitiges Produktportfolio an Zero Clients, Thin Clients und Software-Thin Clients mit einer umfassenden und lizenzkostenfreien Remote-Managementsoftware aus. Die dem Lieferumfang beiliegende IGEL Universal Management Suite (UMS) gestattet eine einheitliche Verwaltung der Modelle anhand vordefinierbarer Profile. Im Ergebnis sinken Administrationsaufwand und Gesamtkosten der Thin Clients im Vergleich zu einer ungemanagten PC-Umgebung auf bis zu 70 Prozent. Ein enormer Gewinn für den Klinikverbund.

    PDF: https://www.igel.com/fileadmin/user/upload/documents/PDF_files/Case_Stud...

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet