medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Thin Clients in der Pflege

    Viele Pflegeeinrichtungen stehen vor der Herausforderung, flächendeckend IT-Arbeitsplätze breitzustellen, ohne dass die IT-Kosten explodieren. Kosteneffiziente Thin Clients bilden eine kostengünstige und zukunftssichere Alternative zum supportintensiven Arbeitsplatz-PC.

    Steigende Anzahl von Endgeräten
    Als symptomatisch für die Pflegebranche kann angesehen werden, dass sich die Anzahl der Computerarbeitsplätze und damit der IT-Endgeräte stetig erhöht. Gleichzeitig soll der Aufwand für Wartung und Support pro Gerät aus Gründen der Wirtschaftlichkeit abnehmen. Eine zunehmend verfolgte Lösungsstrategie besteht darin, anstelle von PCs Thin Clients anzuschaffen. Diese greifen dann nur noch auf eine moderne Private Cloud zu und speichern keine Nutzungsdaten auf lokalen Speichermedien ab, sondern nur noch im geschützten Rechenzentrum, das alle Anwendungen zentral bereitgestellt und sich wie die Thin Clients effizient fernadministrieren lässt.

    Thin Clients bei einer deutschen Pflegeeinrichtung
    Eine Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Berlin entschloss sich ebenfalls für diese Maßnahme und schafft seit nunmehr fünf Jahren vorwiegend Thin Clients anstelle der bisherigen PCs an. Die Thin Clients des deutschen Marktführers IGEL lassen sich vollumfänglich fernadministrieren. Dafür sorgt die im Lieferumfang enthaltene Remote-Managementsoftware IGEL Universal Management Suite (UMS).

    Preisgünstige Thin Clients von IGEL
    Typischerweise setzt das Unternehmen das besonders kostengünstige Modell IGEL UD2 LX ein. Es baut auf der kleinsten Hardware-Plattform im IGEL-Portfolio auf und nutzt als Betriebssystem das von IGEL selbst entwickelte IGEL Linux. Auf diese Weise sind clientseitig weder Windows-Lizenzen noch Antivirus-Software erforderlich. Charakteristisch für die IGEL Universal Desktop Thin Clients ist ihre Einsatzflexibilität. So ist beispielsweise geplant, lokal angeschlossene Drucker über die integrierte Printserver-Funktionalität im Netzwerk freizugeben. Für einige Arbeitsplätze könnte auch ein direkter Zugriff auf Intranet-Portale und andere Cloud-Services interessant sein.

    Roll-out und Administration jetzt systematischer
    Im Vergleich zu früher profitiert das Pflegeunternehmen von einem systematischen und schnelleren Roll-out sowie von gesunkenen Managementkosten. Zu den weiteren positiven Effekten zählen die höhere Supportqualität und die geringeren Betriebskosten. Dabei fallen insbesondere die effiziente Ausfallerneuerung und der minimierte Logistikaufwand ins Gewicht. In etwa drei Jahren will das Unternehmen schließlich ganz auf PCs verzichten.

    Weitere Informationen unter:
    https://www.igel.com/de/produkte/thin-client-zero-client-hardware/iz2ud2...

    https://www.igel.com/fileadmin/user/upload/documents/PDF_files/Case_Stud...

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet