medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Taub und trotzdem hören: 8. bundesweiter Aktionstag zum Cochlea-Implantat am 8. Juni

    Taub und trotzdem hören, heißt es am 8. Juni beim bundesweiten Cochlea-Implant-Tag, zu dem die Deutsche Cochlear Implant Gesellschaft e. V. (DCIG) und die ihr angeschlossenen Regionalverbände zum mittlerweile achten Mal alle hörgeschädigten und alle hörenden Interessenten einladen. Mit dem Cochlea-Implantat (CI), einer Innenohrprothese, können gehörlos geborene Kinder das Hören und die gesprochene Sprache erlernen und hochgradig hörgeschädigte Erwachsene den Hörsinn zurückgewinnen. Mit ihrem Aktionstag wollen die Organisatoren über die Chancen einer CI-Versorgung sowie über die besonderen Herausforderungen eines Lebens mit Hörschädigung informieren. Unterstützt wird der CI-Tag auch durch Rockmusiker Peter Maffay, der die Schirmherrschaft übernommen hat.

    Mehr als 28.000 ertaubte Erwachsene und Eltern von gehörlos geborenen bzw. hörgeschädigten Kindern haben sich seit 1984 für eine Versorgung mit dem Cochlea-Implantat entschieden. Zu welchem Plus an Kommunikationsfähigkeit und Lebensqualität die Innenohrprothese zahlreichen Betroffenen verhilft, darüber wird am Aktionstag vielerorts informiert. Selbsthilfegruppen, CI- und Rehabilitationszentren, Schulen und weitere Bildungseinrichtungen unterstützen den CI-Tag ebenso wie HNO- und Logopädie-Praxen oder Hörgeräte- bzw. CI-Akustiker.

    Straßenfest, Info-Stand, Vorträge… – buntes Programm aus lokalen Angeboten und gemeinsame Luftballon-Aktion

    Das Motto des diesjährigen CI-Tages lautet "CI – wie Musik in meinen Ohren". – „Damit wollen wir keinesfalls ausdrücken, dass es schon heute für jeden CI-Träger uneingeschränkt möglich ist, Musik zu genießen“, erläutert Franz Hermann, Präsident der DCIG. „Die akustische Wahrnehmung von Musik mittels CI gilt immer noch als eine Herausforderung, die weit größer ist als die des Verstehens von Sprache. Es gibt zahlreiche CI-Träger, die – oft dank ausdauerndem Training – auch einen individuellen Zugang zur Welt der Musik finden, die Freude am Musikhören, Tanzen, Singen und Musizieren haben. Doch längst nicht jedem von uns ist das vergönnt. Unser diesjähriges Motto verstehen wir daher vielmehr als einen Anspruch an die eigene Lebensqualität. Perspektivisch werden dank des CI ganz bestimmt immer mehr Menschen mit Hörbehinderung auch Musikgenuss erleben können.“

    Ob Straßenfest oder Vortragsnachmittag, ob Info-Stand oder Hörtest-Aktion – viele ehrenamtliche Helfer und Institutionen werden am CI-Tag mit lokalen Aktionen in Erscheinung treten und das bunte Programm bereichern. Verbindendes Element ist eine schon traditionelle bundesweite Luftballonaktion. Pünktlich um zwölf Uhr steigen am 8. Juni vielerorts Luftballons mit dem Aufdruck "Taub und trotzdem hören!" in den Himmel auf. Die an den Ballons befestigten Postkarten informieren nicht nur über das CI, sondern ermöglichen ihrem Empfänger auch die Teilnahme an einem Gewinnspiel. Den glücklichen Gewinnern – dem Finder sowie dem Absender der Gewinner-Postkarte – Eintrittskarten für das Open Air Konzert EXTRATOUR mit Peter Maffay und Band am 28. Juni in Dresden.

    Schirmherr Peter Maffay: Respekt vor allen Menschen, die die Herausforderungen einer Hörbehinderung meistern

    Die Schirmherrschaft für den diesjährigen Aktionstag hat Peter Maffay übernommen. – „Seit über 40 Jahren ist die Musik einer der wichtigsten Bereiche in meinem Leben und ich kann mir nicht vorstellen, wie ich ohne den Hörsinn zurechtkommen würde“, so der Rocksänger in seinem Grußwort. „Doch für viele Menschen ist es tägliche Realität, weder die Gespräche der Mitmenschen, noch die Geräusche des Alltags oder der Natur hören zu können. Es ist eine unglaubliche Herausforderung für Menschen mit Hörbehinderung in einer Welt zurechtzukommen, die von Klängen und Geräuschen erfüllt ist. Davor habe ich Respekt.“

    Beeindruckt zeigt sich Maffay von den vielen Ehrenamtlichen, die sich für den Aktionstag engagieren. Ihnen wünscht er, dass sie am 8. Juni möglichst viele Menschen erreichen, um sie zum Nachdenken über den hohen Stellenwert des Hörens anzuregen.

    Eine Übersicht über sämtliche regionale Veranstaltungen, das vollständige Grußwort von Peter Maffay sowie weitere Informationen zum Aktionstag finden Sie unter www.taub-und-trotzdem-hoeren.de

    Redaktioneller Hinweis:

    Das Cochlea-Implantat (CI), eine Prothese, die unter die Kopfhaut des Patienten eingesetzt wird und bis in dessen Innenohr reicht, wandelt gesprochene Worte und andere akustische Signale in elektrische Impulse um. Durch diese Impulse wird der Hörnerv stimuliert, der sich in der Hörschnecke, der so genannten Cochlea, befindet. Zu jedem CI gehören außerdem der Sprachprozessor, der wie ein Hörgerät hinterm Ohr getragen wird, sowie die Sendespule. Gehörlos geborenen Kindern sowie hochgradig hörgeschädigten Kindern und Erwachsenen eröffnet das CI den Zugang zur Welt des Hörens und der gesprochenen Worte.

    Die Deutsche Cochlear Implant Gesellschaft e. V. (DCIG) wurde1987 von Betroffenen, Ärzten, Technikern und Pädagogen gemeinsam gegründet. Ziel der DCIG ist es, die gesundheitlichen und sozialrechtlichen Belange gehörloser und ertaubter Kinder sowie ertaubter Erwachsener zu wahren und zu fördern, die mit einem Cochlea-Implantat (CI) oder einem ähnlichen Hilfsmittel versorgt wurden oder werden. Der Tätigkeitsbereich des gemeinnützigen Vereins erstreckt sich auf den gesamten deutschsprachigen Raum. Seit 1998 fungiert die DCIG als Dachverband für derzeit zehn Regionalverbände: Bayern, Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg, Hessen-Rhein-Main, "Kleine Lauscher" - Elterninitiative zur lautsprachlichen Förderung hörgeschädigter Kinder, Mitteldeutschland, Nord, Nordrhein-Westfalen, Gesellschaft für integrative Hörrehabilitation, Verein der Eltern und Freunde hörbehinderter Kinder Südniedersachsen. Seit 2005 veranstaltet die DCIG in Kooperation mit den ihr angeschlossenen Regionalverbänden den Deutschen CI-Tag, der bundesweit über das Leben mit Cochlea-Implantat sowie über die CI-Thematik informiert. Die Geschäftsstelle der DCIG hat ihren Sitz in Illertissen. Weitere Informationen unter www.dcig.de

    Deutsche Cochlear Implant Gesellschaft e.V.
    Tanja Ringhut
    Rosenstraße 6
    89257 Illertissen
    Tel.: (07303) 928 43 13
    eMail: tanja.ringhut@dcig.de
    www.taub-und-trotzdem-hoeren.de
    www.dcig.de

    Pressekontakt:
    Martin Schaarschmidt
    Tel. (030) 65 01 77 60
    Fax (030) 65 01 77 63
    Anemonenstraße 47
    12559 Berlin
    www.martin-schaarschmidt.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet