medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Stressfreie Zahnbehandlung

    Durch modernste Narkoseverfahren ist ist heute möglich auch umfangreiche Zahnbehandlungen bei Angstpatienten völlig stressfrei durchzuühren.
    Schweißausbrüche, Herzrasen, Panikattacken - schon der Gedanke an einen Zahnarzttermin löst bei vielen Patienten Angstgefühle aus. Die Gründe dafür sind vielfältig: Angst vor Schmerzen, Spritzen, unangenehme Bohrergeräusche oder das Gefühl, während der Behandlung hilflos ausgeliefert zu sein. "Bei vielen Patienten ist die Angst so groß, dass sie sogar starke Zahnschmerzen in Kauf nehmen und jeglichen Zahnarztbesuch umgehen", weiß Dr. MSc. MSc. Andreas Jung von der Zahnklinik Jung in Pfungstadt.

    Im Schlaf zu neuen Zähnen
    Auf Wunsch können heute aufwändige Komplettsanierungen, Implantate, Wurzel- oder Parodontitis-Behandlungen stressfrei im Schlaf durchgeführt werden. "In unserer Klinik kommt TIVA , die so genannte total intravenöse Anästhesie, ein modernes und schonendes Narkoseverfahren zum Einsatz." Mit Hilfe computerunterstützter Spritzenpumpen und hochmoderner Überwachungstechnik lässt sich die Narkose präzise steuern. Chefanästhesist Dr. Thomas Hübner betont, dass TIVA zu den angenehmsten und modernsten Narkoseverfahren bei ambulanten Operationen zählt: "Durch die Kombinationsgabe eines gut verträglichen und effektiven Schlafmittels und eines hochpotenten Schmerzmittels wird ein schlafähnlicher Zustand erreicht. Übelkeit, Erbrechen und Schwindel nach der Narkose sind dadurch sehr selten geworden." Für aufwändige Behandlungen kann die Narkose selbst auf mehrere Stunden ausgedehnt werden, wodurch sich die Anzahl der nötigen Zahnarztbesuche deutlich reduziert. Die anschließende Erholungsphase ist vergleichsweise kurz. "Und die Patienten sind nach der Behandlung schnell wieder bei vollem Bewusstsein.", so Dr. Jung.

    Zahnklinik Jung
    City-Passage 1-6
    64319 Pfungstadt
    Tel. 06157-6050
    www.zahnklinik jung.de
    info@zahnklinik-jung.de
    Für alle, die sich natürlich schöne Zähne und ein strahlendes Lächeln wünschen finden wir ganz individuelle Lösungen. Gemäß unserem ästhetisch-medizinischen Anspruch kann dies nur "das Beste" für den jeweiligen Patienten bedeuten.

    Hierzu braucht es eine Vielzahl von Experten deren gemeinsames Ziel es ist, Ihnen ein perfektes Lächeln im wahrsten Sinne des Wortes "ins Gesicht zu zaubern".

    Geniale Zahnmedizin - seit Jahren sind wir Technologie-Führer und gehören zu den wenigen Spezialkliniken in Deutschland, in denen Implantologen, Implantatprothetiker sowie Ästhetik- und Funktionsspezialisten mit klinikeigenem hochmodernem Meisterlabor unter einem Dach zusammenarbeiten
    Zahnklinik Jung
    Ralf Immel
    City-Passage 1-6
    64319 Pfungstadt
    ralf.immel@zahnklinik-jung.de
    06157-6050
    http://www.zahnklinik-jung.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet