medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Spezialsuchmaschine Gesundheit und Medizin Medisuch - Konsequente Weiterentwicklung in Richtung industriefreie Informationen

    Dieses Jahr von Medisuch stand im Zeichen der zielstrebigen Weiterentwicklung, und dem Ziel dass Inhalte in Medisuch weitestgehend (und damit weit über das bei Suchmaschinen übliche Maß hinaus) industrieUNbeeinflusst sein sollen.

    Erkenntnisse der IQTG-Transparenzdatenbank genutzt

    So haben wir konsequent Anbieter aus MediSuch ausgeschlossen, die in der IQTG-Zuwendungsdatenbank durch hohe Pharmazuwendungen aufgefallen sind, da schwer vorstellbar ist, dass Zuwendungen aus der Industrie über 50.000 Euro im Jahr 2011 ohne inhaltlichen (bewußten oder unbewußten) Einfluß bleiben können. Diese Grenze werden wir in den nächsten Jahren kontinuierlich nach unten setzen, mit dem Ziel langfristig nur noch Inhalte in der Suchmaschine zu berücksichtigen, die ohne Pharmazuwendungen auskommen. Die Grenzen der max. Pharmazuwendungen pro Jahr sind 2013 25.000 Euro und 2014 12.500 Euro.
    unabhängige Förderung ist möglich, wenn gewollt

    Für Selbsthilfegruppen bestehen mit der GKV-Förderung, der Förderung durch die Deutsche Rentenversicherung oder durch das Bundesministerium für Gesundheit genügend weitgehend „inhaltsneutrale“ Finanzierungsquellen neben Klein-Spenden und Mitgliederbeträgen offen, so dass auf Industriezahlungen und damit potentielle Interessenskonflikte verzichtet werden kann.
    Durch diese Grenzen gehen uns zwar prominente Anbieter und Inhalte verloren (namentlich Deutsche Leberhilfe, Deutsche Rheumaliga, DiabetesDE, Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband, Mukoviszidose e.V., Deutsche Leukämie- und Lymphom-Hilfe und Pro Retina Deutschland), dafür gewinnt Medisuch an Profil und verfolgt konsequent beharrlich seine Linie, industrieunabhängige Informationen (und Organisationen) zu fördern.
    Zweistufiges Verfahren hat sich bewährt

    Ansonsten hat sich die Zweistufigkeit des Verfahrens bewährt: Der Anbieter erhält eine Nominierung und wird dadurch im Index von MediSuch berücksichtigt. Erst nach Bestätigung der Industriefreiheit seitens des Anbieters, wird das Medisuch-Zertifikat 2012 (Logo) vergeben. Die Zertifzierungsquote war im zurückliegenden Jahr so hoch wie nie mit 33%.
    Knapp 500 Anbieter wurden auch dieses Jahr von der IQTG nominiert.
    Über Medisuch

    Seit gut vier Jahren macht Medisuch - die Suchmaschine für Medizin und Gesundheit - von sich reden, weil sie sich bewusst beschränkt auf wenige, aber qualitativ hochwertige Quellen, die in einem aufwändigen Verfahren zertifiziert und unter anderem darauf untersucht werden, ob eine Industrieeinmischung (z.B. Pharmazeutische Industrie, Geräteindustrie, Ernährungsindustrie) in die redaktionellen Inhalte erfolgt.
    Der Betreiber von MediSuch:

    Medisuch wird vom "Institut für Qualität und Transparenz von Gesundheitsinformationen (IQTG)" betrieben, deren tägliches Geschäft es ist, Gesundheitsinformationen zu recherchieren, zu sortieren und zu bewerten. Das IQTG sucht nach Wegen, wie Gesundheitsinformationen in Zukunft besser und interessensneutraler gestaltet aber auch zielgerichteter verbreitet werden können und ist für zielgerichtete Kooperationen und Dialoge offen.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

    Dr. Dipl.-Inform. med. Michael Hägele
    Schulweg 8, 83673 Bichl
    tel 08857-899 7933
    fax 08857-899 7934
    email mhaegele@medisuch.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet