medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Soforthilfe im Schicksalsfall: Bei schweren Erkrankungen hilft eine Dread Disease Versicherung mit Einmalzahlung

    Tarifcheck24.de erklärt, was die weitgehend unbekannte Dread Disease Versicherung leistet und worauf beim Versicherungsvergleich zu achten ist
    Hamburg / Wentorf, 9. Juni 2011 - Eine "Dread Disease Versicherung" gehört nicht zuletzt aufgrund ihres seltsam anmutenden Namens zu den am wenigsten bekannten Versicherungen. "Dread Disease" kann nicht komplett ins Deutsche übersetzt werden. Am ehesten trifft "Versicherung beängstigender / gefürchteter Krankheit" zu. Die am meisten gefürchteten schweren Erkrankungen wie Krebs, Leber- und Lungenerkrankungen, Parkinson und Multiple Sklerose sind für alle Betroffenen und Angehörigen ein harter Schicksalsschlag. Besonders belastend ist es, wenn zum gesundheitlichen Leid noch finanzielle Unsicherheiten kommen.

    "Eine Dread Disease Versicherung zahlt im schweren Krankheitsfall sofort eine vorher vereinbarte Summe aus, über die der Versicherte vollkommen frei verfügen kann. Damit lassen sich Folgekosten wie etwa Wohnungsumbauten oder Spezialtherapien schnell und unbürokratisch bestreiten", rät Jan Schust, Geschäftsführer von Tarifcheck24, eines der führenden unabhängigen Versicherungs- und Finanzportale mit rund 25 Millionen Besuchern im Jahr (www.tarifcheck24.de).

    Worauf bei einer Dread Disease Versicherung zu achten ist und was die Unterschiede zur Berufsunfähigkeitsversicherung sind, erklärt Tarifcheck24.de.

    Dread Disease Versicherung als optimale Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung

    Wie bei der klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung handelt es sich bei der Dread Disease Versicherung um eine Risikoversicherung. Das bedeutet, eine Auszahlung erfolgt ausschließlich im Schadensfall. Die Unterschiede zwischen den beiden Versicherungstypen sind ansonsten aber erheblich: Bei einer Dread Disease Versicherung wird der vereinbarte Betrag auf einen Schlag ausbezahlt, gleichgültig, wie sich die Krankheit entwickelt. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung dagegen deckt den durch die Krankheit entstandenen Verdienstausfall durch monatliche Leistungen ab.

    Weitere Informationen und einen kostenlosen Vergleich von Berufsunfähigkeitsversicherungen gibt es auf www.tarifcheck24.com/berufsunfaehigkeitsversicherung.html.

    Eine Dread Disease Versicherung sichert nur Krankheiten ab, die bei Versicherungsabschluss genau festgelegt wurden - in der Regel Krebs, Leber- und Lungenerkrankungen, Parkinson und Multiple Sklerose. "Chronische Rückenleiden oder psychische Erkrankungen werden im Normallfall nicht von einer Dread Disease Versicherung abgedeckt", gibt Branchenexperte Jan Schust zu bedenken.

    "Eine Dread Disease Versicherung bietet sich daher vor allem als Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung an. Auf diese Weise ist das finanzielle Risiko sowohl bei schweren akuten Krankheiten als auch bei langjährigen chronischen Leiden optimal abgesichert."

    Was ist beim Vergleich und Abschluss einer Dread Disease Versicherung zu beachten?

    Beiträge und Leistungen der einzelnen Dread Disease Versicherungspolicen unterscheiden sich erheblich. Entscheidend sind vor allem die Krankheiten, die im Leistungskatalog festgelegt werden. Einige Versicherungsanbieter sichern nur gegen fünf verschiedene Krankheiten ab, andere gegen mehr als 40. Herzkrankheiten sind teilweise im Leistungskatalog der Dread Disease Versicherung enthalten, teilweise werden sie explizit ausgeschlossen.

    Die Beiträge der Versicherung orientieren sich im Wesentlichen nach Art und Anzahl der zu versichernden Krankheiten, dem Alter der Versicherungsnehmer und der Höhe des Betrages, der im Schadensfall ausbezahlt werden soll. Ein kostenloser Vergleich, beispielsweise auf http://www.tarifcheck24.com/dread-disease-versicherung.html, schafft Klarheit und hilft bei der Suche nach der passenden Versicherung.

    Für wen bietet sich eine Dread Disease Versicherung an?

    Aufgrund der unterschiedlichsten Ausgestaltungsmöglichkeiten ist eine Dread Disease Versicherung grundsätzlich für alle Einkommensklassen interessant. Die Versicherungssumme wird bei Vertragsabschluss vom Kunden frei gewählt, die Beitragszahlungen lassen sich dadurch an das jeweilige Einkommen anpassen. Vor dem Vertragsabschluss einer Dread Disease Versicherung wird der gesundheitliche Zustand des Versicherungsnehmers überprüft. Gesundheitsgefährdende Laster wie starkes Rauchen oder schwere Vorerkrankungen können jedoch unter Umständen dazu führen, dass die Versicherung den Leistungskatalog reduziert oder den Versicherungsabschluss verweigert.

    Für jüngere Menschen ist eine Dread Disease Versicherung deshalb besonders attraktiv, denn aufgrund der höheren gesundheitlichen Risiken steigen die Beiträge mit dem Lebensalter. Junge Menschen können sich also vergleichsweise günstig absichern. Außerdem verfügen jüngere Menschen meist noch nicht über ausreichenden finanziellen Puffer, um die Kosten einer schweren Krankheit aus eigenen Mitteln aufzufangen.

    Das Risiko eines Einkommensausfalls infolge einer schweren Erkrankung wiegt für Freiberufler und Unternehmer besonders schwer, eine adäquate Absicherung der Arbeitsfähigkeit ist für sie äußerst wichtig. Deshalb sichern sich diese Berufsgruppen idealerweise durch einen individuell zugeschnittenen Mix aus Berufsunfähigkeitsversicherung und Dread Disease Versicherung ab. Für Menschen mit hohen finanziellen Verpflichtungen - beispielsweise ein Familienversorger, der zudem noch Kredite für das Eigenheim bedienen muss - bietet sich eine Dread Disease Versicherung zudem als Ergänzung zu einer Risikolebensversicherung an.

    Informationen und Tipps zur Dread Disease Versicherung finden Sie online auf http://www.tarifcheck24.com/presse-soforthilfe-im-schicksalsfall-bei-sch...

    Die Tarifcheck24 GmbH gehört mit ihrem Versicherungs- und Finanzportal Tarifcheck24.de zu einem der führenden Anbieter dieser Sparte. Seit 2001 ist das Unternehmen - bekannt aus Presse, Funk und Fernsehen - auf dem Markt. Tarifcheck24.de bietet seinen rund 25 Millionen Besuchern im Jahr umfangreiche Versicherungs- und Finanzvergleiche diverser Sparten an.

    Von vielen führenden Internetdiensten wird zum Beispiel der TÜV-geprüfte KFZ-Versicherungsvergleich empfohlen. Zahlreiche Onlinerechner und die persönliche Beratung zu allen gängigen Versicherungsprodukten verschaffen dem Tarifcheck24-Nutzer schnell und effizient einen Überblick über den Markt.

    Alle Informationen und Vergleiche zu Versicherungen und Finanzen auf www.tarifcheck24.de
    Tarifcheck24 GmbH
    Philipp Mazur
    Zollstraße 11b
    21465 Wentorf bei Hamburg
    040 73 09 82 88

    www.tarifcheck24.de
    presse@tarifcheck24.de

    Pressekontakt:
    Eyecansee Communications
    Daniel Görs
    Manhagener Allee 5
    22926 Ahrensburg
    info@eyecansee.de
    0407038370
    http://www.eyecansee.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet