medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Patientenbetreuung im Krankenhaus: Unnötige Ad-hoc-Tribunale

    In Zufriedenheitsbefragungen zum Krankenhausaufenthalt zählt bei der Beurteilung der Betreuung ein Negativ-Aspekt fast schon zu den “Klassikern”: die sog. Mini-Tribunale. “Wieso haben Sie das Medikament nicht genommen?”, “Warum haben Sie uns nicht gerufen?”, “Weshalb waren Sie noch nicht in der Röntgen-Abteilung?”. Der Ton mancher Mitarbeiter des Pflegepersonals ist bei derartigen Fragen tadelnd streng und drängt die Patienten in eine Rechtfertigungs-Position. Werden – durchaus plausible – Antworten gegeben, heißt es dann häufig, dass der Sachverhalt gar nicht wie dargestellt sein könne. Die Patienten müssen sich nun auch noch gegen den impliziten Vorwurf der Unglaubwürdigkeit wehren. Eine detailliertere Untersuchung derartige Vorgänge zeigt, dass die Mitarbeiter ihren Routinen und Vorgaben folgen, aber häufig – z. B. bei interdisziplinär behandelten Patienten oder in der Zusammenarbeit mit Funktionsabteilungen – gar nicht über alle Vorgänge informiert sind. Nach dem Motto: “Es kann nicht sein, was nicht sein darf” wandeln sie dann dieses Informationsdefizit in ein Versagen des Patienten um. Wehren diese sich gegen die Rolle, in die sie gedrängt werden, erhalten sie nicht selten noch zusätzlich den Stempel “schwierig”. Die Ad-hoc-Tribunale belasten die Pflege-Patienten-Beziehung, sind schädlich für die Adhärenz und wirken sich negativ auf die Zufriedenheits-Beurteilungen der Patienten aus, drei gute Gründe für Führungsverantwortliche, diesem Aspekt mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

    Quelle: http://ifabsthill.wordpress.com/2014/02/02/patientenbetreuung-im-kranken...

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet