medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    PPI-Verordnungszunahme um 1.300 Prozent

    Berlin (18.10.2010).  In den vergangenen 15 Jahren hat die Verordnung von Protonen-Pumpen-Inhibitoren (PPI) um 1.300 Prozent zugenommen, wie Analysen des Wissenschaftlichen Instituts der Ortskrankenkassen (WIDO) zeigen, die im kürzlich erschienenen Arzneiverordnungs-Reports 2012 (AVR) publiziert worden sind. Diese Zunahme ist nicht durch eine entsprechende Zunahme von Erkrankungen zu erklären, für die PPIs zugelassen sind bzw. bei denen sie therapeutisch wirksam sind, berichtet das Fachportal Sodbrennen-Welt.de aus Berlin. Die irrationale, sinnlose Übertherapie mit PPIs führt zu erheblichen, ärztlich veranlassten Arzneimittel-Mehrausgaben, denen kein entsprechender gesundheitlicher Nutzen gegenüber steht.
    Den vollständigen Beitrag "Rätselraten: Unerklärliche Über-Therapie mit Säureblockern." finden Sie unter www.sodbrennen-welt.de/news/201209-Raetselraten--Unerklaerliche-Ueber-Th... (oder unter bitly.com/P9iagF). Die Grafik finden Sie unter www.multimedvision.de/pressemitteilungen/images/ppi.jpg (oder unter bit.ly/RBqx0a).
    Zusatzinfo: Protonen-Pumpen-Inhibitoren (PPI) sind eine hochwirksame Arzneimittelgruppe, die die das Enzymsystem der H+/K+ ATPase in den säurebildenden Zellen der Magenschleimhaut irreversibel blockieren. Dadurch wird die physiologische Freisetzung von Salzsäure unterbunden. Salzsäure (Magensäure ) kann bei zu intensiver oder zu langer Einwirkung die Schleimhaut von Kehlkopf, Speiseröhre, Magen oder Zwölffingerdarm schädigen und zu Beschwerden wie Heiserkeit, Sodbrennen oder saurem Aufstoßen führen.
    Sodbrennen-Welt.de ist Deutschland ältestes und reichweitenstärkste Internet-Portal zum Thema Sodbrennen und Refluxkrankheit. Es wird besonders von Menschen mit chronischem Sodbrennen genutzt, die bei www.sodbrennen-welt.de neue Einsichten in das Krankheits-Verständnis finden oder wissenschaftlich fundierte Bewertungen von Therapien und Allgemeinmaßnahmen bei Sodbrennen.

    Pressekontakt
    ?mMv - multi MED vision - Berliner Medizinredaktion?
    Sigismundstraße 5
    ?10785 Berlin
    ?Telefon 030 - 806 136 - 79?
    Telefax 030 - 806 136 - 80?
    eMail mmv@berlin.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet