medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Otto-Fricke-Krankenhaus erinnert an Dr. Werner Schneider, den Gründer der Klinischen Geriatrie in Bad Schwalbach

    Am 15. Mai 1997 verstarb Dr. Werner Schneider, Gründer der Klinischen Geriatrie in Bad Schwalbach und Chefarzt am Otto-Fricke-Krankenhaus von 1979 bis 1997. Seinen 15. Todestag nahm die Klinikleitung nun zum Anlass, an zentraler Stelle im Eingangsbereich einen Nachruf mit Bild zu platzieren und der besonderen Verdienste von Dr. Schneider beim Aufbau und der Weiterentwicklung der Geriatrie in Hessen und am Otto-Fricke-Krankenhaus zu gedenken.

    Dr. Werner Schneider war seit der Gründung der geriatrischen Abteilung des Otto-Fricke-Krankenhauses Chefarzt der Klinik und blieb in dieser Position bis zu seinem Tod. Er verstand Geriatrie als integratives Behandlungskonzept nicht nur unter Beteiligung von Ärzten, Pflege, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten, sondern auch von speziell ausgebildeten Sprachtherapeuten und Psychologen. Besonderen Wert legte er darauf, biographische Hintergründe des einzelnen Patienten in den Behandlungsprozess einzubeziehen – eine Vorgehensweise, die heute auch über die Geriatrie hinaus eingesetzt wird.

    Dr. Schneider engagierte sich in zahlreichen Gremien und Ausschüssen für die Weiterentwicklung der Geriatrie. Er war einer der ersten Ärzte in Hessen, denen die Weiterbildungsbezeichnung „Klinische Geriatrie“ zuerkannt wurde. „Dr. Schneider hat sich während seines ganzen Lebens für die Entwicklung der Klinischen Geriatrie in Hessen und am Otto-Fricke-Krankenhaus eingesetzt“, sagte York Ohlendorf, Geschäftsführer der Otto-Fricke-Krankenhaus Paulinenberg GmbH bei der Gedenkstunde. „Dank der strebsamen landespolitischen Aktivitäten von Dr. Schneider erfolgte 1996 die Aufnahme des Otto-Fricke-Krankenhauses in den Bettenbedarfsplan des Landes Hessen. Die Erteilung des Versorgungsauftrages für den Fachbereich „Geriatrie“ war ein Meilenstein für unsere Klinik. Damit wurde die Primärversorgung von geriatrischen Patienten in der Region gesichert, von der die Patienten noch heute profitieren“, ergänzte Dr. medic Marcel Blonder, Kommissarischer Chefarzt der Geriatrie am Otto-Fricke-Krankenhaus.

    Das Otto-Fricke-Krankenhaus, Zentrum für Geriatrie und Orthopädie, mit Standorten in Wiesbaden und Bad Schwalbach ist als Krankenhaus auf die akutmedizinische Behandlung von Erkrankungen spezialisiert, die vor allem im höheren Alter auftreten wie z.B. die Folgen eines Schlaganfalls oder altersbedingte Herz- und Kreislauferkrankungen. Schwerpunkte liegen in der Diagnostik und Behandlung von neurologisch bedingten Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen sowie in der Diagnostik und Beratung bei Verdacht auf Alzheimer-Erkrankungen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die konservative Orthopädie mit einem breiten Spektrum an orthopädischen Akutbehandlungen und einer Spezialisierung auf die Behandlung wirbelsäulenbedingter Schmerzsyndrome. Das Krankenhaus betreut und versorgt Patienten bereits in der Akutphase einer Erkrankung und erfüllt alle Leistungsmerkmale und medizinischen Standards, die heute in der Geriatrie sowie in der Orthopädie gefordert werden. Weitere Informationen: www.otto-fricke-krankenhaus.de

    Pressekontakt:
    Pia Schmidt, Pressestelle Otto-Fricke-Krankenhaus, Zentrum für Geriatrie und Orthopädie
    Tel.: 069 / 95 43 16 0, Fax: 069 / 95 43 16 25, Email: pia.schmidt@fup-kommunikation.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet