medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Osteoporose - mit UV-Licht gegen den Knochenschwund

    Kleve (21.02.2013)

    In Deutschland sind ca. 6 Millionen Menschen an Osteoporose erkrankt. Insbesondere Frauen ab dem 45. Lebensjahr sind besonders häufig betroffen. Bei der Osteoporose kommt es aufgrund verschiedener Ursachen wie z.B. Östrogenmangel nach den Wechseljahren, Kalzium- und Bewegungsmangel oder Einnahme von bestimmten Medikamenten zu einem verstärkten Abbau von Knochenmasse.
    Eine Osteoporoseprophylaxe ist sehr gut möglich durch eine kalziumreiche Ernährung und viel Bewegung. Damit das Kalzium besser vom Körper aufgenommen werden kann, ist jedoch Vitamin D erforderlich. Da im Herbst und Winter in Deutschland kaum Vitamin D vom Körper aus dem UV-Licht gebildet werden kann, empfiehlt sich besonders in dieser Zeit eine UV-Lichttherapie durchzuführen. Somit kann auch während dieser Jahreszeit mit den leistungsstarken UV-Lichttherapiegeräten von DAVITA® genügend wertvolles Vitamin D für den Knochenaufbau produziert werden.

    Osteoporose - eine häufige Knochenerkrankung mit vielfältigen Ursachen

    Die Osteoporose ist eine Stoffwechselerkrankung des Knochens, bei der es zu einem hohen Verlust von Knochenmasse kommt. Die Knochen werden unstabil und anfällig für Brüche. Bei einem gesunden Knochen und in jungen Jahren stehen knochenbildende Zellsysteme (Osteoblasten) und abbauende Zellsysteme (Osteoklasten) in einem Gleichgewicht. Ist dieses jedoch gestört, verläuft der Knochenabbau schneller und stärker als normal. Die Knochendichte verringert sich. Hierfür gibt es verschiedene Ursachen. Durch einen Östrogenmangel mit Beginn der Wechseljahre sind Frauen häufiger als Männer von der Osteoporose betroffen. Aber auch die Ernährung, vor allem eine zu geringe Kalziumaufnahme, spielt eine große Rolle. In diesem Fall greift der Körper auf seine Kalziumspeicher zurück, welches zu einer Entmineralisierung der Knochen führen kann. Ein Vitamin D-Mangel kann dazu beitragen, dass das Kalzium nicht optimal vom Körper aufgenommen wird. Bestimmte Nahrungs- und Genussmittel sind jedoch auch „Kalziumräuber“ wie z.B. Alkohol, Kaffee, Zigaretten, Süßigkeiten, Fleisch und Wurst. Bewegungsmangel, Essstörungen und bestimmte Medikamente können ebenfalls zu einem gestörten Knochenstoffwechsel und damit zur Osteoporose führen.

    UV-Lichttherapie fördert Vitamim D-Bildung zur Stärkung der Knochen

    Eine der wichtigsten gesundheitsfördernden Wirkungen des Sonnenlichtes ist der Vitamin D-Aufbau. Ein bestimmter UVB-Anteil des Sonnenlichtes (310 – 315 nm), der über die Haut aufgenommen wird, ist bedeutend für die Verbesserung der Kalziumaufnahme aus der Nahrung. Hiermit wird der Einbau des Kalziums in die Knochen gefördert. Denn der Körper hat die Fähigkeit aus diesem UVB-Licht, das wertvolle Hormon Vitamin D selbst zu bilden. In den Herbst- und Wintermonaten ist es aufgrund der fehlenden UVB-Einwirkung auf die Haut nicht möglich genügend Vitamin D aufzunehmen. Damit auch während dieser Monate die Vitamin D-Bildung angeregt und genügend Kalzium in die Knochen eingelagert werden kann, wird eine Anwendung der UV-Lichttherapie empfohlen.

    Leistungsstarke UV-Lichttherapiegeräte von DAVITA® zur erfolgreichen Osteoporoseprophylaxe und -behandlung

    Für die Vitamin D-Bildung sind nur die kurzwelligen UVB-Strahlen geeignet. Bei den DAVITA® UV-Lichttherapiegeräten können Geräte mit Schmalband UVB (310 – 315 nm) gegen Osteoporose erfolgreich eingesetzt werden. Dieses UVB-Licht ist niedrig dosiert und nebenwirkungsarm. Die Anwendungsdauer ist sehr kurz und bei richtiger Dosierung tritt keine Hautrötung ein. 3 unterschiedliche Geräte stehen zur Verfügung. Ein UV-Kamm/Stab-Kombigerät zur Anwendung an kleineren Hautpartien. Ein UV-Hand-/Fußgerät zur Bestrahlung von Händen, Füßen und Gesicht sowie der UV-Fluter zur Anwendung am ganzen Körper. Diese hochwertigen Medizinprodukte sind sehr leicht zu bedienen und für die Anwendung zu Hause besonders gut geeignet. Die richtige Dosierung sollte mit einem Arzt abgesprochen werden.

    Alle Produkte können z.B. über Apotheken, Sanitätsfachgeschäfte, medizintechnische Fachhändler und über das Internet bezogen werden. Die Pharmazentralnummer für den UV-Kamm UVB-311 lautet: 00459419, für das UV-Hand-/Fußgerät UVB: 06564577und für den UV-Fluter UVB-311: 00475192.

    Weitere Informationen unter www.davita.de oder unter der kostenlosen Service-Hotline: 0800 – 7504202.

    DAVITA® Medizinische Produkte
    GmbH & Co. KG
    Postfach 2004
    47518 Kleve
    Tel.: +49 (0) 1805 – 911 270 • Fax: +49 (0)1805 – 911 275
    E-Mail: mail@davita.de • URL: www.davita.de

    Kontakt
    Ulrich Koch
    Leiter Marketing und Vertrieb
    Tel.: +49 (0) 5731 – 1560 274
    Fax: +49 (0) 5731 – 1560 275
    E-Mail: koch@davita.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet