medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Olympus unterstützt erneut die Felix Burda Stiftung

    Starke Partner im Kampf gegen den Darmkrebs

    Hamburg, 25. April 2012 – Als weltweiter Markt- und Technologieführer im Bereich der Flexiblen Endoskopie unterstreicht Olympus einmal mehr sein Engagement im Bereich der Darmkrebs-vorsorge: Der Medizintechnik-Spezialist trat auch in diesem Jahr als einer der Hauptsponsoren der Felix Burda Awards auf. Seit 2003 zeichnen die von der Felix Burda Stiftung verliehenen Preise jährlich Menschen, Organisationen und Unternehmen aus, die sich für die Darmkrebsprävention einsetzen. Olympus übernahm darüber hinaus zum zweiten Mal das Preis-Sponsoring in der Kategorie „Medical Prevention“. Der mit EUR 5.000,00 dotierte Preis ging an Prof. Dr. Alexander Katalinic und das Evaluationsteam Darmkrebsfrüherkennung der Institute für Krebsepidemiologie e.V. und klinische Epidemiologie der Universität zu Lübeck. Die Awards wurden am 22. April 2012 in Berlin im Hotel Adlon Kempinski verliehen.

    Rund 70.000 Menschen erkranken jährlich in Deutschland an Darmkrebs – für 27.000 von ihnen eine tödliche Diagnose. Damit ist Darmkrebs die zweithäufigste Krebsneuerkrankung bei Männern (hinter Prostatakrebs) und Frauen (hinter Brustkrebs). Dabei ist die Krankheit in fast 100 Prozent der Fälle heilbar, wenn sie mit Hilfe einer Vorsorgeuntersuchung, einer Koloskopie (Darmspiegelung), rechtzeitig erkannt wird.

    Im Jahr 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet, widmet sich die international aktive Felix Burda Stiftung ausschließlich der Vorsorge von Darmkrebs. Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März, sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award. Olympus unterstützt die Arbeit der Stiftung bereits seit vielen Jahren und fühlt sich in seiner Führungsrolle in der Endoskopie verpflichtet, möglichst viele Menschen zu einer Vorsorgeuntersuchung zu bewegen.

    Der beständige Fortschritt der Technologie eröffnet dabei immer neue Möglichkeiten der Krebsfrüherkennung und eine verbesserte Patientenversorgung: „Erst kürzlich haben wir unsere neue Video-Endoskop-Generation EVIS EXERA III vorgestellt“, sagt Michael Speiser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Olympus Deutschland GmbH. So warten die neuen Geräte bspw. mit einem innovativen Einführteil auf, das einen schmerzarmen Vorschub selbst bei engen Kurven und Darmschlingen ermöglicht. Zudem erlaubt das optimierte Bildgebungsverfahren, Schleimhautveränderungen selbst im Frühstadium zu lokalisieren. „Mittels unserer neuen Technik lassen sich Läsionen deutlich besser charakterisieren. Dies wird zu schnelleren Diagnosen und zielgerichteteren Behandlungen beitragen“, so Speiser weiter.

    Für sein langjähriges Engagement in der Evaluation der Darmkrebsfrüherkennung in Deutschland erhielt das multidisziplinäre Wissenschaftlerteam der Universität zu Lübeck unter der Leitung von Alexander Katalinic den begehrten Felix Burda Award in der Kategorie „Medical Prevention“. Ohne solche bevölkerungs-bezogenen, wissenschaftlichen Untersuchungen ließe sich kein Wirkungs-nachweis der Darmkrebsvorsorge erbringen, so die Begründung der Jury.

    Über Olympus:
    Olympus ist einer der weltweit führenden Hersteller von optischen und digitalen Produkten in den Bereichen Medizintechnik und Unterhaltungselektronik. Zu den Produkten gehören endoskopische und mikroskopische Geräte für den medizinischen und industriellen Gebrauch sowie Kameras und Audiogeräte. 1919 in Japan gegründet, steht Olympus seit mehr als 90 Jahren für Pioniergeist und Innovationskraft. Die 44 europäischen Tochtergesellschaften von Olympus sind in der Olympus Europa Holding GmbH zusammengefasst. Die Olympus Europa Holding mit Sitz in Hamburg beschäftigt ungefähr 4.700 Mitarbeiter in Europa. Der Umsatz der Olympus Europa Gruppe lag im Geschäftsjahr 2010/11 bei 1,31 Milliarden Euro. Mehr Informationen unter www.olympus-europa.com.

    Medical Systems Division: Die Olympus Medical System Division ist mit ihren vielfältigen Produkten und Systemlösungen ein starker Partner für die Medizin, etwa bei der Vorsorge und Behandlung von Darmkrebs. Neben innovativen minimal-invasiven Operationsverfahren entwickelt Olympus auch Komplettlösungen (ENDOALPHA) für die Ausstattung von Operationssälen und Endoskopieabteilungen. Die Produktfamilie EVIS EXERA ist derzeit das vielseitigste endoskopische Videosystem weltweit. Es ermöglicht erstmals die Nutzung von HDTV und Narrow Band Imaging für die Videoendoskopie. Eine weitere Innovation ist die EndoCapsule, eine der weltweit kleinsten Kameras zur Untersuchung des Dünndarms. Das Besondere: Die Kamera befindet sich nicht etwa an der Spitze eines Endoskop-Schlauchs, sondern wird in Form einer kleinen Kapsel einfach heruntergeschluckt. Auf ihrem Weg in den Dünndarm sendet die beleuchtete Digicam hochauflösende Bilder.

    Consumer Product Division: Die Consumer Product Division bietet diverse Kameraserien, Ferngläser und Audio-Systeme. Seit 2009 ist die spiegellose PEN-Serie auf dem Markt, welche die legendäre PEN von 1959 zum Vorbild hat. Mit ihren Automatikprogrammen, Art Filtern und Wechselobjektiven eignet sich diese kompakte Kamera für Menschen, die gerne fotografieren, denen eine Spiegelreflexkamera aber zu kompliziert ist. Olympus positioniert sich damit erneut als Technologieführer im Kamerasegment. Die µ TOUGH Serie überzeugt durch ihre Widerstandskraft. Die robuste Outdoor-Kamera ist wasser- und stoßfest und trotzt selbst Minusgraden. Damit ist sie der ideale Begleiter für große und kleine Abenteurer. Das E-System im Profisegment, SP-Kameras mit Ultrazoom und die klassische µ Serie runden das Kameraangebot ab. Außerdem hat Olympus eine große Auswahl hochwertiger Ferngläser für Indoor- und Outdoor-Aktivitäten im Programm. Die Modelle kommen sowohl im Profi- als auch im Freizeitbereich zum Einsatz.

    Mehr Informationen unter www.olympus-europa.com

    Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten.

    Ihre Fragen beantwortet:

    Martina John
    John Warning
    Corporate Communications GmbH
    Gurlittstraße 28, 20099 Hamburg
    Tel: +49 40 533 088-80
    E-Mail: m.john@johnwarning.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet