medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Nutricia unterstützt EU-Gesundheitsaktionen zur Vermeidung von Mangelernährung bei Senioren und kranken Menschen

    BRÜSSEL/AMSTERDAM – Nutricia Advanced Medical Nutrition, Teil der Medical Nutrition Sparte von Danone, wird als aktiver Partner in der Implementierungsphase des Projekts „Gesund und aktiv älter werden“ fungieren. Das Projekt ist Bestandteil der von der EU-geleiteten europaweiten Initiative zur Verbesserung der Möglichkeiten für aktives und unabhängiges Leben im Alter.

    Dies gab Emmanuel Faber, Chief Operating Officer von Danone, in Brüssel während seiner Rede in der Plenarsitzung der Veranstaltung „Europäische Innovationspartnerschaft für aktives und gesundes Altern: Vom Plan zur Tat“ bekannt. Faber ist seit Mai 2011 Mitglied des Lenkungsausschusses des AHA-Projektes (Active and Healthy Ageing).

    Nutricia folgt hiermit einem Vorschlag der EU, sich entsprechend einzubringen und tritt einer Partnerschaft engagierter Interessenvertreter bei, die aus Experten- und Patientenverbänden und der Industrie besteht und von der European Nutrition for Health Alliance (ENHA) koordiniert wird.
    Diese Partnerschaft verspricht, Teil einer Aktionsgruppe zu werden, deren Priorität im strategischen Umsetzungsplan der AHA festgelegt wurde – eine spezifische Maßnahme zur Prävention funktioneller Verluste und Gebrechlichkeit.

    Als aktives Mitglied der Partnerschaft wird Nutricia sich für die Standardisierung und Einführung eines routinemäßigen Ernährungsscreenings mit Verlaufskontrolle für ältere Patienten in Kliniken und Pflegeheimen in Europa einsetzen und Pilotprojekte fördern, die im ambulanten niedergelassenen Bereich den Nutzen des Screenings mit Verlaufskontrolle für ältere, zu Hause lebende Menschen mit Ernährungsrisiken erforschen helfen.

    „Wenn Menschen älter werden, sind ihre Möglichkeiten, ein aktives und unabhängiges Leben zu führen und sich von Krankheiten zu erholen, oft durch unzureichende Nahrungsaufnahme gefährdet“, so Flemming Morgan, President Nutricia Advanced Medical Nutrition. „Oft kann dieses Problem verhindert oder abgeschwächt werden, wenn das Screeningverfahren für Patienten mit Ernährungsrisiken richtig umgesetzt wird. Innerhalb der EU sollten alle Gesundheitssysteme Priorität auf das Erkennen und Management des Problems der Mangelernährung älterer Menschen setzen.“

    Da auf diesem Gebiet schon viele verschiedene Aktivitäten und Pilotprogramme gestartet wurden, schlägt Nutricia vor, an der Koordination dieser Implementierungsaktivitäten zu arbeiten und sich auf Länder- und Regionalebene entsprechend der von der Aktionsgruppe gesetzten Prioritäten in der gesamten EU einzusetzen. Beispiele für Aktivitäten, in denen Nutricias Engagement schon eng eingebunden ist, zeigen das von der Universität Maastricht geleitete LPZ-Projekt zum Screening älterer Patienten auf Mangelernährung in den Niederlanden sowie die Grundlagenforschung zum Zusammenhang zwischen Selbstständigkeit und dem Verlust kognitiver/funktionaler Fähigkeiten an der Gerontopole in Toulouse, Frankreich.

    Nutricia wird ebenfalls mit ihren etablierten Partnern wie der branchenübergreifenden Global Coalition on Ageing und den britischen Wohlfahrtsverbänden als Fürsprecher für dieses Projekt zusammenarbeiten und begrüßt die Teilnahme anderer Interessenvertreter und Unternehmen der Ernährungsindustrie in der Aktionsgruppe.
    ?
    Auf der EU-Veranstaltung „Vom Plan zur Tat“ bemerkte Emmanuel Faber, Chief Operating Officer von Danone: „Die Innovationspartnerschaft für aktives und gesundes Altern bringt Stakeholder des gesamten Spektrums des Sozial- und Gesundheitswesens zusammen. Durch die Kombination ihrer Leistungen und ihrer Kompetenz werden sie in der Lage sein, konkrete Aktionen durchzuführen, um die wachsende soziale Herausforderung des Alterns in der EU anzusprechen. Ich freue mich sehr, dass Nutricia und Danone weiterhin eine aktive Rolle in diesem Prozess spielen werden.”?

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet