medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Neues Blockheizkraftwerk in Betrieb

    Das Vinzentius-Krankenhaus produziert eigenen Strom

    Landau, 5. Dezember 2014 Zukunftsfähige Energiemodelle liegen voll im Trend – und das zu Recht, denn der nachhaltige und schonende Umgang mit Ressourcen ist notwendig. Das Vinzentius-Krankenhaus Landau betreibt seit Sommer ein Blockheizkraftwerk (BHKW) zur Gewinnung elektrischer Energie und Wärme. Im November 2014 wurde im letzten Bauabschnitt auch das Haupthaus wärmetechnisch an das BHKW angeschlossen.
    „Es gab viele gute Gründe, die für die Errichtung eines Blockheizkraftwerkes gesprochen haben. Die Wirtschaftlichkeit hat eine große Rolle gespielt, aber natürlich wollten wir auch in ein zukunftsfähiges Energiemodell investieren“, erklärt Geschäftsführer Ludger Meier. Nach kurzer Bauzeit wurde das BHKW bereits im Juli in Betrieb genommen; seit Ende November ist die komplette Integration dieser Anlage in das Heizungssystem des Krankenhauses fertiggestellt worden.
    Voraussetzung für die umweltfreundliche Stromerzeugung war eine Energie-Studie, die die energetische Situation des Vinzentius-Krankenhauses mit dem angeschlossenen Verwaltungsgebäude und Wohnheim genau unter die Lupe genommen hatte. Blockheizkraftwerke beruhen auf dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung und erreichen einen höheren Nutzungsgrad gegenüber zentralen Kraftwerken, weil die Abwärme der Stromerzeugung direkt am Ort der Entstehung genutzt wird.
    Das BHKW des Vinzentius-Krankenhauses ist mit einem 3-Wege-Katalysator ausgestattet, der zusätzlich Schadstoffe aus dem Abgas filtert. Die Bundesaufsichtsbehörde hat dem Krankenhaus eine hocheffiziente Nutzung des Primärenergieträgers Erdgas durch den Einsatz dieses BHKWs bescheinigt. „Der Clou ist, dass wir neben Strom auch gleichzeitig Wärme produzieren, die für die Warmwasseraufbereitung im Sommer und zur Heizungsunterstützung in der kälteren Jahreszeit genutzt werden kann“, erklärt Meier weiter. 55% des benötigten Stroms kann das Vinzentius-Krankenhaus künftig selbst erzeugen sowie 40% der jährlich erforderlichen Heizenergie durch das BHKW einspeisen. Die restlichen 60% werden – wie auch bisher – über Gasheizkessel zur Verfügung gestellt.
    Weit über 800.000 EUR hat das Vinzentius-Krankenhaus in das Blockheizkraftwerk und die damit verbundene Heizungstechnik investiert. „Nach fünf Jahren werden sich diese Investitionskosten amortisiert haben, gleichzeitig reduzieren wir den CO2-Ausstoß um rund 15%“, weiß Andreas Lüke, Technische Leiter des Krankenhauses.

    Kontakt:
    Vinzentius-Krankenhaus Landau
    Cornichonstraße 4
    76829 Landau
    www.vinzentius.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet