medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Neue Medikationsetiketten für den Einsatz im Rettungsdienst

    Das Asklepios Institut für Notfallmedizin (IfN) und die Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte (AGNN) führen in Kooperation mit der Mediaform Informationssysteme GmbH ein speziell für den Einsatz im Rettungsdienst konzipiertes Kennzeichnungsmodell für aufgezogene Medikamente ein, die RETTiketten.

    In deutschen Kliniken sind Medikationsetiketten für aufgezogene Medikamente auf der Grundlage der ISO 26825 bzw. der DIVI-Empfehlungen seit Jahren Standard. Denn nur so können im oft hektischen Klinik-Alltag eine eindeutige Bezeichnung von Inhalt und Konzentration der Spritzen gewährleistet und Beinahe-Fehler oder Fehlmedikationen vermieden werden.

    Für die präklinische Notfallmedizin gab es bisher diverse Insellösungen, die für einzelne Rettungsdienste adäquat erscheinen. Erklärtes Ziel des Projektes „RETTiketten“ ist die Etablierung eines einheitlichen Etikettensets, das organisations- und bundeslandübergreifend nutzbar ist.

    Unter der Leitung von Dr. med. Jochen Thiele vom Asklepios Institut für Notfallmedizin (IfN) und Dr. med. Florian Reifferscheid von der Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte (AGNN) erarbeitete eine Projektgruppe – in Kooperation mit der Mediaform Informationssysteme GmbH – eine Lösung, um die Patientensicherheit auch im Rettungsdienst zu erhöhen.

    Der Einsatz von Etiketten auf Rolle, wie es in den meisten Krankenhäusern praktiziert wird, erwies sich dabei als unpraktisch, denn in den Notfalltaschen ist kein Platz für rund 30 verschiedene Etikettenrollen. „Wir standen vor der Herausforderung, die wichtigsten notfallmedizinischen Medikamente mit Verwendung verschiedener Substanzen sinnvoll auf einem DIN A5-Bogen unterzubringen“, so Dr. Thiele. Nicht nur die Vielzahl an benötigten Etiketten stellte sich als schwierig heraus, zudem mussten auch die verschiedenen Szenarien eines Notfalleinsatzes sowie eine leichte Handhabung berücksichtigt werden. Im Vordergrund standen dabei die Reanimation, die präklinische Narkoseeinleitung sowie der Intensivtransport und weiterhin ausgewählte Medikamente, die nicht unmittelbar appliziert werden, sondern vorbereitet und im Laufe des Einsatzes verabreicht werden.

    Gemeinsam mit der Mediaform Informationssysteme GmbH ist es gelungen, den sogenannten RETTiketten-Bogen zu entwickeln, der ab Mai 2014 in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen auf Empfehlung der AGNN und des Asklepios Instituts für Notfallmedizin eingesetzt wird.

    Die RETTiketten erfüllen die Anforderungen für eine qualitative und sichere Verklebung. Es wird ein spezieller ISEGA-zertifizierter Klebstoff verwendet, der unter anderem für die indirekte Verklebung auf Blutbeuteln oder Infusionsleitungen geeignet ist und fest auf der anspruchsvollen Oberfläche einer Spritze mit kleinem Radius hält. Darüber hinaus sind die Spritzenetiketten desinfektionsmittelresistent und daher jederzeit zuverlässig lesbar.

    „Die RETTiketten werden ihren Weg in den Rettungsdienst finden“, ist sich Dr. Reifferscheid sicher und zeigt sich mit dem Ergebnis des Projektes zufrieden. Die neuen Medikationsetiketten sind problemlos auf alle Rettungsdienste in Deutschland übertragbar. Weitere Informationen zu den RETTiketten unter www.mediaform.de/medizinprodukte/rettiketten und www.agnn.de/rettiketten.

    Mediaform Unternehmensgruppe
    Die Mediaform Unternehmensgruppe setzt sich aus den zwei rechtlich selbstständigen Unternehmen zusammen: Die Mediaform Druckprodukte GmbH entwickelt und produziert technisch anspruchsvolle Formularlösungen und Etiketten für das Gesundheitswesen. Als Marktführer im Bereich der medizinischen OCR-Formular-Erfassungssysteme optimiert die Mediaform Informationssysteme GmbH die Datenerfassung und Archivierung für Labor- und Klinikeinrichtungen sowie Industrieunternehmen in ganz Europa. Der Online-Shop bildet dabei seit einigen Jahren einen wichtigen Absatzkanal für die umfassenden Kennzeichnungslösungen.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet