medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Mobilität und Wissen treffen den Nerv bei den conhIT-Besuchern

    Neue Lösungen bescheren atacama | Software großen Zuspruch

    Bremen, 16.04.2013
    `Mobilität und Wissen´ lautete das Motto von atacama | Software zur diesjährigen conhIT. Und das hat besonders viele Kunden und Interessenten überzeugt, wie Dr. Jürgen Deitmers, Geschäftsführer des Bremer IT-Dienstleisters und Pflegespezialisten, feststellt: "Wir haben bereits im Vorfeld der Veranstaltung so viele Termine vereinbaren können, dass wir kurzfristig eine weitere Fachberaterin mit nach Berlin gebracht haben. Da passt es, dass wir durch unser neues Standkonzept nicht nur offener und freundlicher geworden sind, sondern auch mehr Platz gewonnen haben.“ Fachlich hat Dr. Deitmers zwei Trends beobachtet: „Zum einen steigt die Nachfrage nach Wissen für den Pflegearbeitsplatz und nach standardisierten Lösungen. Der kommen wir mit apenio durch die pflegewissenschaftlichen Inhalte und eine IHE-konforme Kommunikation nach. Zum anderen steht weiter das Thema Mobilität im Fokus. Hier gilt es, den Kliniken kosteneffiziente Lösungen zu bieten.“ Darüber hinaus ist die conhIT für atacama auch eine wichtige Plattform zum Austausch mit KIS- und weiteren potentiellen Kooperationspartnern.

    Fundiertes Pflegewissen an jedem Ort verfügbar machen und die Dokumentation standardisiert unterstützen – diese Herausforderungen meistert apenio. Kern der Lösung ist die auf Pflegephänomenen basierende wissenschaftliche Typologie mit Katalogen. 'Aktive Inhalte' leiten Pflegende während der Planung, indem sie automatisch situationsgerechte Eingaben vorschlagen. Die Software stellt aber nicht nur die Pflegekräfte in den Fokus, sondern bezieht auch Ärzte mit ein. Denn die Patientenversorgung bedingt heute ein multiprofessionelles Handeln.

    apenio ist gleichzeitig eine wissenschaftlich fundierte Fachsprache. Der Lösung liegt eine überaus umfangreiche Wissensdatenbank zugrunde: dort sind mehr als 100 Phänomene mit über 3.600 Ausprägungen, etwa 4.500 Ursachen und ca. 3.300 Interventionen hinterlegt. „So kann die Pflegekraft für jede Beeinträchtigung des Patienten eine passende Ursache aus dem Katalog auswählen. Das wiederum gewährleistet eine detaillierte Beschreibung und Erfassung des Gesundheits- beziehungsweise Pflegezustandes eines Patienten“, erläutert Dr. Deitmers.

    Mobilität für die Pflegeplanung und -dokumentation garantiert die webbasierte Lösung schon lange. Mit entsprechenden Endgeräten können alle Eingaben und Erhebungen direkt am Patientenbett vorgenommen werden. „Mit unserer apenio-App geht die Leistungs- und Vitalwerterfassung jetzt noch einfacher und komfortabler. Wir haben sie zunächst für Apple iPhone und iPad sowie Android basierte mobile Devices entwickelt“, führt der Geschäftsführer aus.

    Interdisziplinarität ist auch in der Pflege Trumpf. Ein Behandlungsteam setzt sich in der Regel aus Ärzten, Pflegekräften, Sozialpädagogen, Psychologen, Therapeuten wie Krankengymnasten, Ergotherapeuten und Seelsorgern zusammen. Sie alle kooperieren eng im Behandlungsprozess. Damit der reibungslos verläuft, ist eine einheitliche, fundierte, wissensbasierte Fachsprache unerlässlich. Erst dann kann auch multiprofessionell und interdisziplinär gearbeitet werden. Das unterstützt apenio.

    Den ersten Baustein für eine eHealth-konforme, sektor- und fachübergreifende Zusammenarbeit bildet der neu entwickelte multiprofessionelle Fallmanager in apenio. „Damit können Pflegekräfte bestimmte Patienten ganz gezielt unterschiedlichen Berufsgruppen oder Bereichen zuordnen, beispielsweise dem Ernährungs-, Wund- oder Entlassungsmanagement“, beschreibt Geschäftsführer Dr. Jürgen Deitmers einen Vorteil der Lösung.

    Textumfang: 3.646 Zeichen

    atacama | Software GmbH
    Für Transparenz im Gesundheitswesen

    Die atacama | Software GmbH wurde 1998 in Bremen gegründet und fördert mit innovativen Standardsoftware-Lösungen die Transparenz und Effizienz im Gesundheitswesen – bei gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) ebenso wie bei Leistungserbringern. Mehr als 60 Krankenkassen nutzen für ihr Fallmanagement die webbasierte atacama | GKV Suite, GKV-Rechenzentren betreiben als Partner die Software in Mandantensystemen.
    Die wissensbasierten Softwarelösungen für Pflegeplanung und -dokumentation – apenio® und apenio® LZ – werden erfolgreich in zahlreichen Kliniken und Langzeitpflegeeinrichtungen eingesetzt.
    Weitere Informationen über atacama finden Sie im Internet unter www.atacama.de und www.apenio.de.
    atacama und apenio sind eingetragene Warenzeichen der atacama | Software GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

    Kontakt
    atacama | Software GmbH
    Anne-Conway-Straße 10
    28359 Bremen
    Tel.: 0421 / 223 01-19
    E-Mail: presse@atacama.de

    Pressekontakt
    ralf buchholz healthcare communications
    Ralf Buchholz
    Alte Volksparkstraße 24
    22525 Hamburg
    Tel.: 040 / 20 97 68 05
    E-Mail: r.buchholz@ralfbuchholz-hc.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet