medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Migräne-Attacken

    Das Wort „Migräne“ wird aus dem Griechischen als „halber Schädel“ übersetzt. Es sind pulsierend-pochende, oft einseitige auftretende Schmerzen. Zusätzliche Symptome: Übelkeit und Erbrechen, Geräuschempfindlichkeit, Lichtempfindlichkeit.

    Die Migräne-Attacken kommen, wenn man sie überhaupt nicht brauchen kann. 2 – 3 Mal oder sogar 4 Mal im Monat und die Anfälle dauern jeweils bis zu 3 Tage. Dann tut jedes Geräusch weh, das Licht blendet und schmerzt. Auch das Öffnen der Augenlider nur noch eine einzige Qual, jeder Geruch ist unerträglich und widerlich.
    Die Krankheit ist eine neurologische Erkrankung. Etwa 14% der Bevölkerung leiden darunter. Sie tritt bei Frauen etwa dreimal häufiger auf als bei Männern.
    Headache Society (IHS) unterscheidet nach Ursache und Ausprägung der Kopfschmerzen. Es gibt 250 verschiedene Arten, die in zwei große Gruppen unterteilt sind: Primäre und sekundäre Kopfschmerzen.
    Die Krankheit wird oft im Alter zwischen 25 und 45 Jahren festgestellt, sie kann aber auch schon im Kindesalter beginnen.
    Es wurde schon statistisch festgehalten, dass im Grundschulalter bis zu 80% aller Kinder über Kopfschmerzen leiden.
    Etwa 12% der Kinder berichteten über Migräne. Dabei gab es keinen gravierenden Unterschied zwischen den Geschlechtern.
    Erst mit der Pubertät steigt die Prävalenz beim weiblichen Geschlecht an.
    Ärzte sind der Meinung, dass die Dunkelziffer bei Männern, die an Migräne leiden, höher ist.
    Noch bis 1988 konnten sich die Ärzte ihre eigene Definition von Kopfschmerzen zurechtbasteln. Dies änderte sich erst, als die Internationale Kopfschmerzgesellschaft (IHS) einen Katalog der zahlreichen Diagnosekriterien veröffentlichte.
    ICD-10 ist die Internationalen Klassifikation der Krankheiten = International Classification of Diseases.
    Es zählen 13 verschiedene Hauptgruppen von Kopfschmerzen dazu! Eine Ebene tiefer kommen 36 Unterkategorien und bei ganz exakter Diagnose werden über 250 verschiedene Arten von Kopfschmerzen gezählt.

    Buchtipp: Das Andere Migräne-Buch
    Dieses kleine Büchlein bringt die richtige Dosis an Informationen über Migräne, ohne zu überfordern.
    Nach dem großen Erfolg von „Das andere MS-Buch" hat sich die Autorin entschlossen, mehrere „kleine Büchlein für den kleinen Geldbeutel" zu veröffentlichen.
    Buchdaten:
    Das Andere Migräne-Buch (€ 3,99)
    Autorin: Eva Schatz
    Verlag: Lightning Source UK Ltd (2. April 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3734781132
    ISBN-13: 978-3734781131
    Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 0,3 x 21 cm

    Firmeninformation:
    Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man auf der Webseite - sowie im Kultur-Netzwerk (Kommunikationsplattform für Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment und Medien).

    Pressekontakt:
    Jutta Schütz
    D-33611 Bielefeld
    info.schuetz09@googlemail.com
    www.jutta-schuetz-autorin.de/
    http://kinder-entdecken.jimdo.com/

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet