medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Meilenstein für die Patientensicherheit: Neue enterale Verbindungssysteme ENLock und ENPlus verhindern Fehlanschlüsse

    ERLANGEN – Die Sicherheit des Patienten steht im Mittelpunkt jeder Gesundheitsversorgung: Ein wichtiger Schritt, um die Versorgung im Klinik- und Pflegebereich zu verbessern, ist die Vermeidung von Fehlern. Nutricia Advanced Medical Nutrition, Nestlé Health Science und Fresenius Kabi haben deshalb gemeinsam neue enterale Verbindungssysteme entwickelt, die für mehr Patientensicherheit in Kliniken, Pflegeeinrichtungen und zu Hause sorgen. Unbeabsichtigte Fehlanschlüsse zwischen enteralen Ernährungssystemen und anderen, vor allem intravenösen Systemen, können schwere Komplikationen auslösen und im schlimmsten Fall bis zum Tod führen. Die neuen Verbindungssysteme Enteral Nutrition Lock (ENLock) und ENPlus bewahren Patienten vor diesen weitreichenden Folgen. Sie sind inkompatibel mit Luer-Anschlüssen von intravenösen Systemen. Ein Fehlanschluss ist damit nicht mehr möglich. „Die Anschlüsse sind so gestaltet, dass sie eine echte, physische Hürde bilden: Bedingt durch ihr Design lassen sie sich nicht mit Luer-Anschlüssen verbinden und sorgen so dafür, dass der Nutzer die richtigen Systeme verbindet. Dies ist eine große Hilfe für das medizinische Personal, aber auch für betreuende Angehörige und trägt deutlich zu mehr Patientensicherheit bei“, so Reinhold Wolkenstörfer, Produktentwickler bei Nutricia.

    Nutricia, der Erlanger Spezialist für enterale Ernährung, engagiert sich deshalb auch im Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. (APS), dem Netzwerk für eine sichere Gesundheitsversorgung in Deutschland. Die Zusammenarbeit mit Nestlé Health Science und Fresenius Kabi bei der Entwicklung von ENLock und ENPlus war für Nutricia somit ein folgerichtiger Schritt: „Dass Patienten bei der Behandlung und Versorgung nicht geschädigt werden, muss oberstes Ziel sein. Deshalb engagieren wir uns nachhaltig für eine Förderung der Patientensicherheit. ENLock und ENPlus sind hierbei ein wichtiger Beitrag, der eine qualitativ hochwertige Versorgung mit enteraler Applikationstechnik entscheidend unterstützt“, unterstreicht Reinhold Wolkenstörfer. Gemeinsam reagieren die Unternehmen mit ihrer Neuentwicklung auf die steigenden Bedenken von Gesundheitsorganisationen und auf die Nachfrage am Markt. ENLock und ENPlus, die ausschließlich mit enteralen Ernährungssystemen kompatibel sind, werden ab September 2012 auf dem europäischen Markt erhältlich sein.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet