medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    MedizinWissen: Hallux valgus oder Ballenfuß

    Operative Behandlungsmöglichkeiten in der KLINIK DR. GUTH
    Hamburg, 16. November 2011 – Über zehn Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einem Hallux valgus, dem sogenannten Ballenfuß. Damit ist diese Fehlstellung eine der häufigsten Erkrankungen des Fußes. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe MedizinWissen - Rat von Experten informiert Dr. Ralph Springfeld, Facharzt für Orthopädie und Fußchirurgie an der KLINIK DR. GUTH, am 23. November über die Ursachen des Ballenfußes und über moderne Therapiekonzepte in der Fußchirurgie. Der Vortrag in der Cafeteria der KLINIK DR. GUTH beginnt um 18.00 Uhr. Um telefonische Anmeldung unter 040 82 281-0 wird gebeten.
    Beim Hallux valgus wölbt sich das Grundgelenk der großen Zehe nach außen. Die Gründe für die entstehende Fehlstellung sind vielfältig. Ursache ist meistens eine angeborene Bänder- oder Bindegewebsschwäche, die mit Übergewicht, dem Tragen von zu harten und/oder zu engen Schuhen oder hohen Absätzen zu der Veränderung im Vorfußskelett führen kann.
    „Der Hallux valgus verläuft in verschiedenen Ausprägungsstadien“, erklärt Dr. Ralph Springfeld. „Leiden Betroffene am Anfang hauptsächlich unter den ästhetischen Auswirkungen, verschiebt sich das Gelenk bei fortschreitender Erkrankung immer mehr.“ Durch die Reibung am Schuh entstehen schmerzhafte Druckstellen oder Entzündungen. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kommt es zum Verschleiß des Knorpels (Arthrose). Die Symptome sind Schmerzen beim Abrollen des Fußes, was zu Bewegungseinschränkungen führt. Je nach Ausprägungsgrad und -stadium der Erkrankung ist eine Operation häufig sinnvoll. Hierbei stehen dem behandelnden Arzt unterschiedliche Operationsverfahren zur Verfügung, die er auf Basis der individuellen Diagnose auswählt. „Grundsätzlich kann der Ballenfuß in fast allen Fällen gelenkerhaltend operiert werden“, so Dr. Springfeld.
    Welche operativen Behandlungsmöglichkeiten es gibt - darum geht es bei dem Vortrag von Dr. Ralph Springfeld.
    Adresse: KLINIK DR. GUTH, Jürgensallee 46-48, 22609 Hamburg

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet