medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Im Anonymitäts-Kokon: Pharma-Kommunikation

    Die Patientenorientierung ist nicht nur ein in vielen Pharma-Unternehmensphilosophien aufgeführtes Handlungsziel, sondern auch eine konkrete Marktstrategie. Vor diesem Hintergrund haben pharmazeutische Anbieter in den letzten Jahren im Internet umfangreiche, z. T. inhaltlich sehr informative Patienten-Informationsseiten zur Aufklärung über Indikationen und Krankheiten aufgebaut. Aber qualitativ hochwertige, Netz-basierte Patientenorientierung bedeutet gleichzeitig auch Individualisierung. Hierbei bilden die Kundenorientierungs-Ansätze anderer Branchen den Standard, z. B. in Form einer Benennung konkreter Ansprechpartner (mit Bild, Name, E-Mail-Adresse und telefonischer Durchwahl) und der personalisierten Bearbeitung von Informationsanforderungen. Doch diese Moments Of Truth lassen viele Firmen unprofessionell gehandhabt und wenig Image-fördernd verstreichen, denn nach derartigen Techniken sucht man häufig vergebens (vgl. “Zum Thema). Sobald die Kommunikation persönlich-individuell werden müsste, geht die konkrete Umsetzung genau in die entgegengesetzte Richtung. Die Unternehmen wollen – so die Selbstverpflichtungen – helfen und informieren, die Helfer lernt der interessierte Laie jedoch nicht kennen. Gespräche mit Verantwortlichen aus Marketing- und Medizinisch-Wissenschaftlichen Abteilungen zeigen: ein Grund ist deren Überzeugung, dass die Laienöffentlichkeit lediglich interessiert, welches Unternehmen hinter den Informationen steht. So ist es nicht verwunderlich, dass Interessenten auf anonyme Bestell-Seiten für Informationsmaterialien, auf Anreden wie „Sehr geehrter Anforderer“ und Call-Center-Warteschleifen stoßen.

    Quelle: http://ifabsthill.wordpress.com/2013/11/18/im-anonymitats-kokon-pharma-k...

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet