medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    HELIOS Hanseklinikum Stralsund erhält Auszeichnung für besonderes Engagement in der Organspende

    Stralsund, 14. November 2013. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HELIOS Hanseklinikums Stralsund wurden heute im Rahmen einer Festveranstaltung für ihren Einsatz für die Organspende ausgezeichnet. Nikolaus Voss, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern, und Dr. med. Detlef Bösebeck, Geschäftsführender Arzt der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), überreichten als Zeichen des Dankes und der Anerkennung eine Urkunde und eine Skulptur.

    „Die Ärzte und Pflegekräfte, die heute ausgezeichnet wurden, haben im hektischen Klinikalltag auch an die Patientinnen und Patienten gedacht, die sie nicht direkt behandeln“, sagte Staatssekretär Nikolaus Voss. “Rund 11.000 Patienten bundesweit, die dringend auf ein Herz, eine Leber oder eine Niere warten, setzen ihre Hoffnung darauf, dass die Krankenhäuser ihre Verantwortung für die Organspende ernst nehmen. Das geschieht im HELIOS Hanseklinikum Stralsund in vorbildlicher Weise. Hierfür danke ich auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

    „Die Zahl der Organspenden in Deutschland ist deutlich gesunken. Wir müssen gemeinsam mit unseren Partnern aus den Kliniken und der Politik daran arbeiten, wieder Vertrauen in die Organspende und Transplantation zu schaffen“, betonte Dr. med. Detlef Bösebeck. „Alle Bürger haben die Möglichkeit sich über das Thema zu informieren und zu Lebzeiten eine eigene Entscheidung zu treffen. Diese Möglichkeit sollte jeder nutzen.“

    Kriterien für die Vergabe des Preises sind die Unterstützung des Transplantationsbeauftragten durch die Klinikleitungen, die Fortbildung des Klinikpersonals, das Ausarbeiten von Richtlinien für den Akutfall Organspende sowie die Umsetzung der Organspende als selbstverständlichen Teil des medizinischen Versorgungsauftrags.

    „Ich freue mich über die Auszeichnung und danke allen Kolleginnen und Kollegen, die sich mit hoher medizinischer Kompetenz und großem menschlichen Mitgefühl für die Organspende eingesetzt haben“, erklärte Prof. Dr. med. Prof. h.c. Matthias Birth, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Allgemein-, Viszeral-, Thorax und Gefäßchirurgie.

    „Die heutige Auszeichnung ist für uns ein großer Ansporn und motiviert uns, auch in Zukunft die Organspende als Teil unseres Versorgungsauftrages und gemäß unserer internen Leitlinien umzusetzen“, führte Stephan Liebert, Oberarzt der Anästhesiologie, Intensiv- und Schmerzmedizin aus.

    Ansprechpartner DSO
    Birgit Blome, Bereichsleiterin Kommunikation
    Nadine Körner, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Deutsche Stiftung Organtransplantation
    Deutschherrnufer 52, 60594 Frankfurt am Main
    Tel.: +49 69 677 328 9400 oder -9411, Fax: +49 69 677 328 9409
    E-Mail: presse@dso.de, Internet: www.dso.de, www.fuers-leben.de

    Dr. med. Detlef Bösebeck, Geschäftsführender Arzt der Region Nord-Ost
    Straße des 17. Juni 106-108, 10623 Berlin
    Tel.: 069/677328-2001, Fax: 069/677328-2099
    E-Mail: nord-ost@dso.de

    Ansprechpartner Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales
    Christian Moeller, Pressesprecher
    Werderstr. 124, 19055 Schwerin
    Tel: 0385/588 9003, Fax: 0385/588 9009
    E-Mail: Christian.Moeller@sm.mv-regierung.de
    Internet: www.sozial-mv.de

    Ansprechpartnerin HELIOS Hanseklinikum Stralsund
    Janine Weller, Unternehmenskommunikation und Marketing
    Große Parower Straße 47-53, 18435 Berlin
    Tel.: 03831/35 1007, Fax: 03831/35 2005
    E-Mail: janine.weller@helios-kliniken.de
    Internet: www.helios-kliniken.de/klinik/stralsund.html

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet