medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Hätte ich das vorher gewusst - Wenn Schmerzen zur Kopfsache werden

    Mehr als elf Millionen Bundesbürger sind laut der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. von dauerhaften Schmerzen betroffen. Ihre Leidensgeschichte ist lang, durchschnittlich neun Jahre, ihr Leidensdruck hoch. Die Folgen für die Lebensqualität, das soziale und das berufliche Umfeld können erheblich sein, denn neben Dauerschmerz und Schlafstörungen kommt es oft zu psychischen Belastungen. Vom Kopf über den Rücken bis zur Leiste – dauerhafter Schmerz kann überall empfunden werden. Er entsteht aber nicht immer dort, wo man ihn fühlt. Die eigentliche Ursache des Schmerzes ausfindig zu machen, ist dadurch schwierig.

    So auch bei der 41-jährigen Hamburgerin Manuela Dawid. Seit einem Sturz mit ihrer kleinen Tochter auf dem Arm wurde sie von Schmerzen in der Leistengegend geplagt. Die Diagnose: Leistenbruch. Der Bruch und einige Folgeschäden machten mehrere Operationen notwendig, aber die Schmerzen, mit denen ein normaler Alltag kaum möglich war, blieben. Zusätzlich litt sie unter einer hohen emotionalen Belastung, denn ihre scheinbar unerklärlichen Schmerzen stießen in ihrem Umfeld auf Unverständnis und Ratlosigkeit.

    Nach Jahren der Tortur kam sie in die Hamburger Praxis von Dr. Daniel Klase, einem der Schmerzspezialisten in Deutschland. Er stellte fest, dass sich Frau Dawids Schmerzen chronifiziert hatten. Schmerz wird als chronisch bezeichnet, wenn er seit mehr als drei Monaten anhält, obwohl die eigentliche Verletzung ausgeheilt ist – der Schmerzimpuls kommt dann aus dem Kopf. „Das bedeutet aber nicht, dass sich die Patienten den Schmerz einbilden. Er hat sich in das zentrale Nervensystem gebrannt und der Körper ein Schmerzgedächtnis entwickelt“, so Dr. Klase. Im Fall von Frau Dawid setzte er ihr eine dünne Elektrode ein, deren niedrige elektrische Impulse den Schmerz überdeckten. Nach einem jahrelangen Leidensweg verschwanden die Schmerzen so vollständig.

    Frau Dawid will nun anderen Schmerzpatienten einen ähnlichen Leidensweg ersparen: „Hätte ich eher gewusst, was chronische Schmerzen sind, wäre mir Viel erspart geblieben. Deshalb rate ich jedem Schmerzpatienten, rechtzeitig zu einem auf Schmerzen spezialisierten Arzt zu gehen.“

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.neurorothenbaum.de.

    Die Praxis neurorothenbaum in der Rothenbaumchaussee in Hamburg bietet ein spezialisiertes Leistungsspektrum in den Bereichen Neurochirurgie sowie der neurochirurgischen, speziellen und interventionellen Schmerztherapie. Als Facharzt für Neurochirurgie und interventioneller Schmerztherapeut ist Praxisgründer Dr. Daniel Klase seit mehr als zehn Jahren der richtige Ansprechpartner für chronische Schmerzpatienten. Neben der konservativ-medikamentösen Schmerztherapie behandelt Dr. Klase als einer von wenigen Experten bundesweit erfolgreich Patienten durch periphere Nervenstimulation (PNS) und Rückenmarkstimulation (SCS).

    Kontakt:

    Franziska Reckling
    coocom - medical communication
    Heimhuder Straße 54
    20148 Hamburg

    Tel.: 0 40 / 800 04 98-15
    Fax: 0 40 / 800 04 98-29
    Mail: reckling@coocom.de
    Internet: www.coocom.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet