medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Grippe: Wie kann ich mich schützen? BZgA bietet hilfreiche Tipps zum Grippeschutz

    Köln, 06.03.2015. Die Grippewelle hat Deutschland erreicht. Um sich vor einer Erkrankung zu schützen, informiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) über einfache aber wirkungsvolle Hygieneregeln.

    Grippeviren werden durch Tröpfchen- und Kontaktinfektion übertragen: Beim Husten oder Niesen gelangen kleinste Tropfen in die Luft und auf umgebende Flächen und Gegenstände. Diese werden eingeatmet oder können über die Hände durch unbewusstes Berühren der Schleimhäute aufgenommen werden. Auch eine Übertragung auf andere Menschen über die Hände ist möglich, z.B. nach dem Naseputzen. Schutz vor Ansteckung bietet die Beachtung folgender Hygienemaßnahmen:

    Hände aus dem Gesicht fernhalten: besonders Schleimhautkontakt (Augen, Mund, Nase) mit unsauberen Händen meiden

    Banal und Zentral: gründliches Händewaschen mit Seife und etwas Geduld. Denn richtiges Händewaschen dauert mindestens 20 Sekunden. Auch wichtig: Handflächen, Handrücken, Fingerspitzen Fingerzwischenräumen und Daumen nicht vergessen! Danach gründlich abtrocknen

    Husten-Etikette einhalten: richtiges Husten und Niesen in ein sauberes Taschentuch oder die Ellenbeuge

    Räume häufig lüften: drei- bis viermal am Tag die Fenster für 10 Minuten weit öffnen

    Abstand halten: vor allem enge Kontakte mit Kranken vermeiden
    Wer krank ist, sollte aus Rücksicht auf die Mitmenschen für sich selbst entscheiden: Heute besser nicht, ich verzichte auf das Händeschütteln
    Ausführliche Informationen zu Übertragungswegen, Krankheitszeichen und die Möglichkeiten zum Schutz vor Grippe finden Sie unter: www.infektionsschutz.de.

    Impfung gegen saisonale Influenza

    Für Personen, die ein erhöhtes Risiko haben, schwer an Grippe zu erkranken, kann es auch jetzt noch sinnvoll sein, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Allerdings dauert es nach einer Grippeimpfung ca. zwei Wochen, bis der Schutz aufgebaut ist. Auch wenn der Impfschutz in dieser Grippesaison nicht gegen alle Grippeviren so gut wirksam ist wie erhofft, kann die Impfung dennoch vor einigen Grippeviren schützen.

    Hierzu sollte man sich individuell von der Ärztin oder dem Arzt beraten lassen.

    Über die wichtigsten Fragen und Antworten zur Grippeimpfung informiert die BZgA auf www.impfen-info.de.
    ___________________________________
    Kontakt:
    Dr. Marita Völker-Albert
    Pressesprecherin der
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
    51101 Köln
    Tel. 0221-8992280
    Fax: 0221-8992201
    E-Mail: marita.voelker-albert@bzga.de
    http:www.bzga.de

    RSS-Feed: http://www.bzga.de/rss-presse.php
    Twitter: http://www.twitter.com/bzga_de

    Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet