medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Gold - Silber - Bronze - "AKTION Saubere Hände" vergibt spezielle Auszeichnung

    Teilnehmende Institutionen können sich besonders qualifizieren

    Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen mit Frührehabilitation, die sich besonders um die Händedesinfektion verdient machen, sich damit für Patientenschutz einsetzen und bei der "AKTION Saubere Hände" dabei sind, können jetzt auch eine Auszeichnung in Gold, Silber oder Bronze erreichen. "Dieses spezielle Zertifikat ist gestaffelt. Für eine Goldauszeichnung ist es zum Beispiel der Nachweis notwendig, dass 50 Prozent der teilnehmenden Stationen des Hauses zehn Prozent mehr Händedesinfektionsmittel verbraucht haben als im Vergleich zum Ausgangsjahr", sagt Dr. Christiane Reichardt, Koordinatorin der "AKTION Saubere Hände". Bislang haben acht Institutionen ein Gold-, 23 ein Silber- und 43 ein Bronzezertifikat erhalten. Die "Medaille" werde öffentlichkeitswirksam in der Institution aufgehängt, und Patienten können daran erkennen, dass das Haus ganz besonders auf die Händehygiene achte. Weitere Informationen auch unter www.aktion-sauberehaende.de/zertifizierung/index.htm

    Jährlich gibt es in Deutschland etwa 500.000 Fälle von Krankenhausinfektionen (nosokomiale Infektionen), europaweit rund drei Millionen. Sie führen zu zusätzlichem Leid für Patienten, längeren Liegezeiten und immensen zusätzlichen Kosten für das Gesundheitswesen.

    Die besondere Zertifizierung können alle an der AKTION teilnehmenden Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken mit einer Frührehabilitation beantragen. Altenpflegeheime können derzeit noch nicht dabei sein. Wer das Zertifikat in Bronze bereits erreicht hat, kann jederzeit einen Antrag auf Silber oder Gold stellen. Die "AKTION Saubere Hände" überprüft die eingereichten Datenblätter der Institutionen an Hand von gemessenen Daten und Selbstauskunft. Die Gold-, Silber- und Bronzezertifikate werden für ein Jahr vergeben. Danach muss erneut ein Antrag gestellt werden, um immer Aktualität und tatsächlich umgesetzte Hygienemaßnahmen vor Ort sicher zu stellen.

    In Europa sterben laut Expertenschätzungen rund 50.000 Menschen jährlich an den nosokomialen Infektionen. Die bundesweite Kampagne "AKTION Saubere Hände" hat seit ihrem Beginn im Januar 2008 eine große Hygienewelle in Deutschlands Krankenhäusern ins Rollen gebracht und wird vom Bundesministerium für Gesundheit unterstützt. Mittlerweile haben sich mehr als 873 Einrichtungen, davon 654 bettenführende Einrichtungen und 28 Universitätsklinika, zur aktiven Teilnahme an der "AKTION Saubere Hände" entschlossen.

    Ansprechpartnerin:

    Dr. Christiane Reichardt
    Koordinatorin der "AKTION Saubere Hände"
    Charité - Universitätsmedizin Berlin, Institut für Hygiene- und Umweltmedizin
    Hindenburgdamm 27, 12203 Berlin
    email: christiane.reichardt@charite.de
    email: aktion-sauberehaende@charite.de
    www.aktion-sauberehaende.de
    phone:+49 30 8445 3672
    fax:+49 30 8445 3682

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet