medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Fachweiterbildung Onkologie: Erster Jahrgang mit Erfolg abgeschlossen - neuer Kurs in 2013

    Kassels erste Weiterbildung für die Fachkrankenpflege und Fachkinderkrankenpflege in der Onkologie schlossen in der vergangenen Woche zwölf Teilnehmer erfolgreich ab. Neben diesem Angebot am Bildungszentrum des Klinikum Kassel gibt es in Hessen nur einen weiteren Anbieter in Marburg. Neun Pflegekräfte des Klinikum Kassel sowie drei Berufskollegen von Kliniken aus Paderborn und Immenhausen bestanden nun die staatliche Abschlussprüfung zum/zur Fachkrankenschwester oder -pfleger bzw. Fachkinderkrankenschwester in der Onkologie. Gleichzeitig haben sie den Abschluss „Palliative Care“ erworben.
    Zwei Jahre Weiterbildung mit 800 Stunden Theorie und 58 Praxiswochen liegen hinter den Absolventen der Weiterbildung. Im praktischen Teil waren die Teilnehmer jeweils 16 Wochen in Inneren Abteilungen mit überwiegend Krebserkrankten, in operativen Abteilungen mit Tumorpatienten und in der Strahlentherapie eingesetzt. Dazu kamen acht Wochen im Hospiz und in Tageskliniken sowie zwei Wochen in einer Knochenmarktransplantationseinheit. Zum theoretischen Teil gehörte neben pflegefachlichen, medizinischen und rechtskundlichen Inhalten auch die kommunikative und psychosoziale Ausbildung. „Die Fachpflegekräfte können für Krebspatienten und ihre Angehörigen einen wichtigen Beitrag leisten. Sie haben gelernt, wie viel man mit Empathie, Wertschätzung und effektiver Kommunikation in der Beratung und Begleitung erreichen kann“, sagte Jutta Schneider, Leiterin der Weiterbildungseinrichtung für die Fachkrankenpflege in der Onkologie, in ihrer Rede zur Abschlussfeier des ersten Jahrgangs.
    Diese Einschätzung teilt auch Prof. Dr. Martin Wolf, Direktor der Medizinischen Klinik IV (Hämatologie, Immunologie, Onkologie) am Klinikum Kassel. „Onkologische Patienten sind sehr sensibel. Jedes falsche Wort kann Welten einstürzen lassen, jedes richtige Türen öffnen“, sagte er in seinem Grußwort. Außerdem hob er das hohe Engagement hervor, das die Absolventen mitbringen mussten, um neben ihrer Tätigkeit im Pflegedienst diese zweijährige Weiterbildung abzuschließen. Volker Pape, Leiter des Bildungszentrums, dankte in seiner Rede Jutta Schneider, die „mit großem Einsatz, exzellentem Fachwissen und pädagogischem Geschick den Kurs konzipiert und geleitet hat.“
    Die elf Teilnehmerinnen und der Teilnehmer dieser ersten Weiterbildung werden ihre Fachkenntnisse auf ihren jeweiligen Stationen einbringen. „Für mich waren die Fremdeinsätze sehr spannend“, betonte die Absolventin Silke Goebel aus der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde des Klinikum Kassel. Nun freue sie sich aber darauf, wieder „in ihre HNO“ zurück zu gehen. „Die Arbeit hört jetzt nicht auf, sie fängt jetzt erst an“, sagte die neue Fachkrankenschwester für Onkologie nach ihrem Abschluss. Am Bildungszentrum des Klinikum Kassel wird unterdessen schon der nächste Kurs vorbereitet. Er startet voraussichtlich im April 2013.

    Die Gesundheit Nordhessen Holding AG (GNH) ist ein Dienstleistungsverbund für die ambulante und stationäre Krankenversorgung sowie die Seniorenbetreuung. Mit fünf Krankenhäusern bietet die Holding nahezu das gesamte medizinische Leistungsspektrum und versorgt jährlich über 68 000 stationäre Patientinnen und Patienten. Zentrale Einheit ist das Klinikum Kassel als größtes kommunales Krankenhaus Hessens, außerdem gehören zur Holding die Kreiskliniken Kassel mit Standorten in Bad Karlshafen-Helmarshausen, Hofgeismar und Wolfhagen sowie das Krankenhaus Bad Arolsen. Das Angebotsspektrum wird durch zwei Reha-Zentren sowie durch die Seniorenwohnanlagen mit ambulantem Pflegedienst ergänzt. Mit über 4800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 370 Ausbildungsplätzen gehört die GNH zu den großen Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben der Region.

    Pressekontakt:
    Inga Eisel, Zentralbereich MARCOM, Gesundheit Nordhessen Holding AG, Telefon: 0561 980-4804
    E-Mail:inga.eisel@gesundheit-nordhessen.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet