medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Erweiterung des Norddeutschen CyberKnife Wissenschaftsbeirats

    Lübeck, den 17.11.2011. Die 4. Beiratssitzung des Norddeutschen CyberKnife Wissenschaftsbeirats unter der Leitung von Prof. Dr. med. Dr. (mult.) h.c. Horst Klinkmann fand am Donnerstag, den 10. November 2011, im Institut für Robotik und Kognitive Systeme statt. Gastgeber war Prof. Dr. Ing. Achim Schweikard, Direktor des Instituts, und einer der ersten Ingenieure des CyberKnife. Als erste Tagesordnung wurden drei neue Mitglieder in den Wissenschaftsbeirat berufen: Prof. Dr. med. Dirk Rades, Leiter der Strahlentherapie am UKSH Lübeck, Prof. Dr. med. Henry W. Schroeder, Direktor der Neurochirurgie an der Uniklinik Greifswald, und Prof. Dr. med. Matthias Birth, Ärztlicher Direktor und Direktor der Chirurgie am Hanse-Klinik Stralsund. Damit sind nun jeweils drei hochrangige Experten auf dem Gebiet der Strahlentherapie und der Neurochirurgie und je zwei hochrangige Experten aus der Chirurgie und aus der technischen Entwicklung im CyberKnife Wissenschaftsbeirat vertreten.

    Der Wissenschaftsbeirat zeigte sich bestärkt durch die gute regionale und überregionale Zusammenarbeit vieler großer Kliniken und den Krankenkassen hinsichtlich der CyberKnife Therapie und vor allem durch die durchweg positiven Ergebnisse der ersten Behandlungen am CyberKnife Zentrum in Güstrow. Bis heute wurden mehr als 140 Patienten vor allem mit gutartigen und bösartigen Tumoren in Kopf und Wirbelsäule und mit Lungen- und Lebertumoren behandelt. Der Wissenschaftsbeirat befand die CyberKnife Therapie bisher als klare Erweiterung des Behandlungsspektrums vor allem vor dem Hintergrund, dass in Güstrow mehr als 50% der Patienten sonst keine Alternative und mehr als 40% der Patienten nur eine bedeutend schlechtere Alternative zur Therapie gehabt hätten. Vor allem bei multiple-vorbehandelten Tumoren im ganzen Körper und bei inoperablen Lungen- und Lebertumoren konnte das CyberKnife die bereits international gezeigten Erfolge bestätigen.

    Weitere wurden in dieser Sitzung vor allem klinische, technische und wirtschaftliche Studien diskutiert. In zukünftigen klinischen Studien am CyberKnife werden sich die Nord-Universitäten vor allem auf den Gebieten der Leber- und Lungen-Tumore, der spinale Metastasen und der Trigeminus Neuralgie als funktionale Behandlung bemühen. Angeschlossen zum Teil an große internationale Studien soll auch in Deutschland gezeigt werden, welches Potential des CyberKnife gerade für diese speziellen Indikationen hat. Auf der technischen Seite wurden vor allem neue Tracking-Verfahren diskutiert, die an der Universität zu Lübeck entwickelt wurden und die derzeit in Vorbereitung zur klinischen Erprobung sind. Weiter wurde das Forschungs-Projekt „Sekundärprävention nach CyberKnife Therapie“, welches den Ideenwettbewerb Mecklenburg-Vorpommern 2011 gewonnen hatte, präsentiert. Hier wird demnächst ein detailliertes Arbeitsprogramm erstellt werden. Geeinigt wurde sich abschließend auf weitere Fortbildungsveranstaltungen zur CyberKnife Technologie und Therapie.

    Kontakt
    CyberKnife Zentrum Norddeutschland
    Friedrich-Trendelenburg-Allee 2
    D- 18273 Güstrow
    Mecklenburg / Vorpommern
    Telefon +49 3843 34599 – 0
    Telefax +49 3843 34599 – 62
    Email presse@cyberknife-nordeutschland.de
    Internet www.cyberknife-norddeutschland.de

    Informationen zum CyberKnife
    Innovative und hochpräzise Tumorbehandlung: Die CyberKnife™ Radiochirurgie
    - Schmerzfreie, nicht invasive und ambulante Tumortherapie im ganzen Körper mit höchstem Patientenkomfort.
    - Sub-millimeter Präzision durch sichere Robotersteuerung, hochentwickelte Bildführung und innovative Computeralgorithmen.
    - Maximale Effektivität in der Bekämpfung von Tumoren bei minimaler Belastung gesunder Organe durch individuell optimierte Bestrahlungsplanung und Bewegungsverfolgung während der Behandlung.
    - Langjährige Erfahrungen der CyberKnife Technik und Therapie durch über 220 CyberKnife-Installationen weltweit und über 100.000 weltweit behandelte Patienten, 25.000 davon alleine im Jahr 2010 !

    Informationen zum CyberKnife Zentrum Norddeutschland
    Der Patient steht bei uns im Mittelpunkt. Bei uns finden Sie:
    - Eine individuelle Beratung über alle Therapiemöglichkeiten (nicht nur CyberKnife) durch unser fachrichtungsübergreifendes Expertenteam.
    - Eine umfassende onkologische und radioonkologische Betreuung durch unser engagiertes und kompetentes Team aus Ärzten, Medizinphysikern, MTRA und Pflegekräften.
    - Eine sichere und etablierte Behandlung durch Verwendung weltweit anerkannte Therapieprotokolle, die individuell auf Ihren Fall zugeschnitten werden.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet