medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Erstmals in Deutschland: „Kliniksterne“ bewerten künftig die Servicequalität von Kliniken

    TÜV Rheinland zertifizierte im niederbayerischen Bad Griesbach als erste Rehabilitationsklinik die PASSAUER WOLF Hotelklinik Maria Theresia und vergab fünf Kliniksterne.

    Bad Griesbach – Die Sternebewertung für Hotels ist heute weltweit ein Wegweiser zur Beurteilung ihres Komforts. Bei der Wahl einer Klinik waren Patienten dagegen bisher weitgehend orientierungslos, wenn sie Informationen über die Service- und Komfort-Qualität eines Behandlungszentrums suchten. Das wird sich jetzt ändern. Deutschlandweit erstmals hat jetzt im niederbayerischen Bad Griesbach die Hotelklinik Maria Theresia eine Bewertung nach dem neuen System der „Kliniksterne“ erhalten. Die Zertifizierung erfolgte durch den TÜV Rheinland nach einem von der Bewertungsgesellschaft zur Optimierung der Servicequalität entwickelten Qualitätscheck-Katalog. „Das System der neuen Kliniksterne wird Maßstäbe setzen und wesentlich zur Verbesserung der Servicequalität in Deutschlands Kliniken und Therapiezentren beitragen“, sagt Manfred Schachermayr, Geschäftsführer der Kliniksterne GmbH.

    Die Zertifizierung mit Sternen kann es den Patienten in Zukunft leichter machen aus 2.200 Krankenhäusern, 9.700 Alten- und Pflegeheimen sowie 1.400 Vorsorge – und Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland das für seine persönlichen Komfortansprüche richtige Haus zu finden.

    Entwickelt wurde das System von der Kliniksterne GmbH in Aschheim bei München, einer Beratungsgesellschaft zur Optimierung der Servicequalität.

    Die Zertifizierung erfolgt durch Experten des TÜV Rheinland anhand einer 450 Prüfpunkte umfassenden Checkliste für Kliniken. Beim System der Praxissterne gibt die Bewertung von 178 Kriterien in einer Arztpraxis den Ausschlag für die Einstufung.

    Ziel für die Einführung des Systems der Klinik- und Praxissterne war der Wunsch vieler Patienten nach mehr Transparenz hinsichtlich der Qualität medizinischer Einrichtungen, aber auch der Wunsch vieler Betreiber, Servicequalität und Mitarbeiter-Kompetenz in ihren Einrichtungen weiter zu optimieren.

    Hat sich ein Klinikbetreiber zum Check seines Hauses entschieden, wird der Ist-Zustand anhand eines ausgeklügelten Fragenkatalogs vor Ort ermittelt. Umfassende Servicequalitäts-Coachings bei den Mitarbeitern und Verbesserungsprozesse helfen mit, Defizite auszugleichen. Bei Bedarf wird das Programm durch erweiterte Coaching-Programme und Schulungen ergänzt und die Effizienz der Fortbildung zum Beispiel durch anonyme Testpatienten überprüft. Die Qualität eines Hauses definiert sich dabei nicht nur über Kriterien wie Praxisausstattung.

    Das System der Kliniksterne unterscheidet sich zwangsläufig von der in den Hotels üblichen Bewertung. Kliniken unterscheiden sich baulich, konzeptionell und auch im Leistungsangebot von klassischen Beherbergungsbetrieben. In 5-Sterne-Hotels etwa ist die 24-Stunden Besetzung der Rezeption obligatorisch. Im Klinikbereich ist ein ärztlicher 24-Stunden-Notdienst viel wichtiger.

    Die Hotelklinik Maria Theresia in Bad Griesbach hat nach umfassenden Checks die 5-Sterne-Bestnote erhalten. Das Haus, eine Einrichtung des Unternehmensverbundes der Reha-Zentren Passauer Wolf, bietet seinen Gästen die Möglichkeit, während Therapie, Rehabilitation oder Anschlussheilbehandlung den Komfort und die Behaglichkeit einer 5-Sterne-Hotel-Klinik zu genießen.

    Die Gäste der Hotelklinik Maria Theresia mit ihren 43 Komfortzimmern und Junior-Suiten profitieren in vollem Umfang von der medizinischen Kompetenz der Ärzte, Therapeuten und medizinischen Einrichtungen des Reha-Zentrum Passauer Wolf im Bereich Innere Medizin, Kardiologie, Onkologie, Orthopädie, Neurologie, Rehabilitation, AHB und Prävention. Für spezielle Therapien gibt es vom Hotel für die Gäste einen direkten klimatisierten Zugang zum Reha-Zentrum Passauer Wolf. Individuell zugeschnittene Therapieprogramme, fachärztliche Behandlung, persönliche Reha-Berater und – bei Bedarf – 24-Stunden Rundum-Betreuung garantieren maximale Behandlungserfolge.

    Der Unternehmensverbund Passauer Wolf ist heute eines der führenden Zentren für medizinische Versorgung und Rehabilitation im ostbayerischen Raum – mit einem bayernweiten und weit nach Österreich hinein reichenden Klinik- und Kompetenz-Netzwerk. In den vier deutschen Häusern der Gruppe werden heute jährlich mehr als 180.000 Patienten behandelt.

    „Die Sterne-Klassifizierung hilft uns, unser gesamtes Qualitätsmanagement kontinuierlich weiterzuentwickeln“, sagt Dr. Werner Rink, Ärztlicher Direktor bei der offiziellen Übergabe der Zertifizierungsurkunde durch einen Vertreter des TÜV Rheinland Cert. „Für die Höchstbewertung unseres Hauses war vor allem auch die fachliche und soziale Kompetenz der Mitarbeiter und ihre Zuwendung zum Patienten mitentscheidend“, meinte Betriebsleiter Stephan Rubenbauer.

    P r e s s e k o n t a k t :
    Kliniksterne GmbH
    Heimstettner Weg 18
    85609 Aschheim

    Ansprechpartner:
    Manfred Schachermayr
    Geschäftsführer
    schachermayr@kliniksterne.de
    Tel. 089/9595 1819

    Hinweis für die Redaktionen:
    Alle Pressetexte finden Sie zum
    bequemen Download unter
    www.kliniksterne.de
    Bereich Presse

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet