medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Erfahrungen mit der weltweit ersten wasserdichten CI-Lösung, die hinter dem Ohr getragen wird

    Beim Schwimmen, Tauchen oder Duschen hören können? – Was für Menschen ohne Hörschädigung eine Selbstverständlichkeit ist, ermöglicht Cochlear, weltweit führender Experte für Hörimplantate, nun auch Trägern von CI-Systemen der Nucleus®-Serie: mit Cochlear Aqua+, der ersten wasserdichten CI-Lösung1, die wie gewohnt hinter dem Ohr getragen werden kann. Welche Vorteile das CI-Trägern sowie Eltern von CI-versorgten Kindern bietet, das berichten Jonas Enzmann (14) und seine Mutter Sandra Enzmann aus Leipzig. Jonas, der Schüler eines Sportgymnasiums und erfolgreicher Florettfechter ist, hört seit frühester Kindheit mit zwei Cochlea-Implantaten.

    „Es ist schon ungewohnt, auf einmal unter Wasser hören zu können; dort ist es ja ziemlich laut“, schildert Jonas Enzmann seine Erfahrungen mit Aqua+. Vor allem aber berichtet der junge Leistungssportler von den erheblichen Vorteilen, die ihm die erste wasserdichte CI-Lösung, die wie gewohnt hinter dem Ohr getragen wird, bietet: „Ich kann mich jetzt im Wasser normal verständigen. Ich habe das Aqua+ beim Schulschwimmen benutzt, damit ich den Lehrer höre. Und als ich damit im Freizeitbad war, konnte ich mich mit den anderen unterhalten. Wenn meine Eltern früher im Schwimmbad etwas von mir wollten, dann standen sie am Beckenrand und gaben mir Zeichen. Das war schon etwas auffällig. Alle haben geguckt, was sie da machen. Jetzt aber rufen sie einfach und ich höre das. Ich kann auch viel besser mit Kumpels im Wasser toben – oder mit meiner Schwester. Und Aqua+ sieht gut aus, richtig cool. Man sieht gleich, dass es ein CI ist. Ich fühle mich sicherer damit, wenn ich im Wasser bin. Und ich fühle mich wohler.“

    Genutzt werden kann Aqua+ für die Soundprozessoren Nucleus 5 und Nucleus 6 bei Verwendung wiederaufladbarer Batterien (Akkus). Aqua+ besteht aus einem elastischen Silikonschutz, der den Soundprozessor passgenau umschließt, sowie aus einer speziellen, wasserbeständigen Sendespule mit integriertem Spulenkabel. Der Silikonschutz lässt sich einfach über den Soundprozessor schieben, danach wird der Schutz verschlossen und die Aqua+ Sendespule befestigt. Im Wassser wird der Soundprozessor dann wie gewohnt hinter dem Ohr getragen; sehr komfortabel und ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

    Wasserdicht ist Aqua+ gemäß IP68 sowohl in chlorhaltigem Wasser oder Süßwasser als auch in Seifenwasser oder im Meer. Die wasserdichte CI-Lösung kann mehrfach verwendet werden. Durch den transparenten Schutz kann man jederzeit sehen, ob der Prozessor noch arbeitet. Bei Kindern oder in unruhigen Gewässern kann eine kleine Leine absichern, dass der Prozessor nicht verloren geht.

    Dass Aqua+ nicht nur den CI-Trägern selbst, sondern z. B. auch Eltern CI-tragender Kinder einen großen Gewinn an Lebensqualität bietet, konnte uns Sandra Enzmann, die Mutter von Jonas, bestätigen: „Aqua+ ist ein großer Zugewinn für Jonas und für uns alle. Unsere Familie agiert heute ganz anders, wenn wir am oder im Wasser sind. Es gibt mehr Sicherheit. Wir können uns dadurch besser entspannen. Und die Kinder haben viel mehr Spaß mit einander. Wir gehen tatsächlich viel öfter in Freizeitbäder als früher. Also, ich kann das wirklich nur jedem empfehlen, gerade auch Eltern mit kleineren Kindern. Ganz ehrlich, ich wäre froh gewesen, wenn es das Aqua+ schon gegeben hätte, als Jonas noch klein war.“

    Einen Videofilm, in dem Jonas Enzmann über seine Erfahrungen mit Cochlear Aqua+berichtet, finden Sie unter https://youtu.be/FbsI4dKHs0A.

    (1) Das Cochlear Nucleus Aqua+ kann für die Soundprozessoren Nucleus 5 und Nucleus 6 verwendet werden. Beide Prozessoren verfügen bereits über einen hohen Grad an Wasserresistenz gemäß IP57, der Nucleus 6 Soundprozessor hat zudem eine wasserabweisende Nano-Beschichtung. Bei Nutzung von Aqua+ sind beide Prozessoren wasserdicht gemäß IP68.

    Redaktioneller Hinweis:

    Die Firma Cochlear ist weltweiter Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Die bahnbrechende Technologie dieser CI-Systeme ermöglicht es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes.

    Seit über 30 Jahren führt Cochlear die Forschungsarbeit des australischen Medizin-Professors Graeme Clark, dem Erfinder des mehrkanaligen Cochlea-Implantats, fort und vermarktet CI-Systeme in mehr als 100 Ländern. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über eine Viertelmillion Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. Dabei garantiert Cochlear allen Nutzern seiner Produkte eine lebenslange Partnerschaft mit Aktualisierungen und Weiterentwicklungen der Technologien.

    Die branchenweit größten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie kontinuierliche Zusammenarbeit mit international führenden Forschern und Experten sichert Cochlear seine Spitzenposition in der Wissenschaft des Hörens. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 2.500 Mitarbeiter. Sitz der deutschen Niederlassung von Cochlear ist Hannover. Weitere Informationen unter www.cochlear.de.

    Das Cochlea-Implantat (CI) wird unter die Kopfhaut des Patienten eingesetzt und reicht bis in dessen Innenohr. Es wandelt gesprochene Worte und andere akustische Signale in elektrische Impulse um. Durch diese Impulse wird der Hörnerv stimuliert, der sich in der Hörschnecke, der so genannten Cochlea, befindet. Zu jedem CI gehört außerdem ein Soundprozessor mit Sendespule, der wie ein Hörgerät hinterm Ohr getragen wird. Gehörlos geborenen Kindern und hochgradig hörgeschädigten bis völlig ertaubten Kindern sowie hochgradig hörgeschädigten Erwachsenen eröffnet das CI den Zugang zur Welt des Hörens und der gesprochenen Worte.

    Pressekontakt: Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG, Patricia Mattis, Tel: (0511) 542 77 173, E-Mail: pmattis@cochlear.com

    Pressekontakt: PR-Büro Martin Schaarschmidt, Tel: (030) 65 01 77 60, E-Mail: martin.schaarschmidt@berlin.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet