medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Ehrung herausragender Forschungsleistung: Olympus Europa Stiftung und die DGVS verleihen den Endoskopie Forschungspreis 2012

    Hamburg, 20. September 2012 – Die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und die Olympus Europa Stiftung vergeben den Endoskopie Forschungspreis 2012 an Dr. Daniel von Renteln. Die Verleihung findet am 20. September 2012 im Rahmen der 67. Jahrestagung der DGVS in Hamburg statt.

    Die Jury, bestehend aus renommierten Gastroenterologen, hat sich aus allen Einsendungen für das Forschungsprojekt von Dr. Daniel von Renteln entschieden. Für seine Arbeit „Peroral endoscopic myotomy for the treatment of achalasia: a prospective single center study“ erhält der Wissenschaftler vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf den mit 15.000 Euro dotierten Forschungspreis. Mit seiner Ausarbeitung zur Behandlung der Achalasie hat Dr. von Renteln einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung in der Endoskopie geleistet, lautet die Begründung des Preisausschusses.

    Die Ehrung wird der Vorsitzende der Sektion Endoskopie der DGVS, Prof. Dr. Jürgen Hochberger, Chefarzt der Inneren Medizin im St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim, übernehmen. „Bereits zum dritten Mal zeichnen wir junge Wissenschaftler aus“, sagt Christiane Iwanoff, Vorstandsmitglied der Olympus Europa Stiftung. „Gemeinsam mit der DGVS verfolgen wir das Ziel, den medizinischen Nachwuchs im Bereich der gastroenterologischen Endoskopie zu fördern“, so Iwanoff weiter. Der ausgeschriebene Forschungspreis soll der Grundlagenforschung oder der klinischen Forschung im Bereich der Endoskopie dienen und dadurch die Attraktivität dieses Tätigkeitsfeldes bei jungen Ärztinnen und Ärzten steigern.

    Über die Olympus Europa Stiftung:

    Die Olympus Europa Stiftung mit Sitz in Hamburg fördert Wissenschaft und Forschung in den Bereichen wissenschaftliche Fotografie, endoskopische Diagnose und Therapie, Mikroskopie, klinische Chemie sowie Kinderkrankheiten. 1988 von Olympus Europa als gemeinnützige Organisation gegründet, hat die Stiftung bisher mehr als 90 Projekte unterstützt. Vorstandsvorsitzender der Stiftung ist Frank Drewalowski. Der wissenschaftliche Beirat setzt sich zusammen aus Prof. Dr. Hagenmüller, Hamburg Prof. Dr. Riedel, Hamburg, Prof. Dr. Oehlmann, Hamburg.

    Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten.

    Ihre Fragen beantworten:

    Svenja Boehmermann
    OLYMPUS EUROPA STIFTUNG WISSENSCHAFT FÜRS LEBEN
    Wendenstraße 14-18, 20097 Hamburg
    Tel: +49 40/23773 - 5763
    E-Mail:stiftung@olympus-europa.com

    Martina John
    John Warning Corporate Communications GmbH
    Gurlittstraße 28, 20099 Hamburg
    Tel: +49 40/ 533 088 80
    E-Mail: m.john@johnwarning.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet