medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Die Wirkung von Arginin bei körperlicher Belastung

    Bewegung ist ein wichtiger Faktor für die Gesundheit. Verschiedene Studien belegen, dass regelmäßige körperliche Aktivität nicht nur das allgemeine Wohlbefinden steigert, sondern auch die Gesundheit erhält.

    In Zeiten erhöhter Belastung und durch ein ausgeprägtes Training kann es allerdings zu einer Unterversorgung des Körpers mit der stark basischen Aminosäure L-Arginin kommen. Der menschliche Organismus kann dann diese semi-essentielle Aminosäure nicht mehr selbst in ausreichendem Maße herstellen. Dies kann zu gesundheitlichen Problemen führen, da die Leber L-Arginin für den Harnstoffwechsel benötigt um einem erhöhten Ammoniakspiegel des Körpers entgegen zu wirken. Gerät das Säure-Base-Verhältnis ins Ungleichgewicht sind eine Übersäuerung des Körpers und eine schlechte allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit die Folgen.

    Sportler können deshalb neben einer besonders proteinreichen Ernährung mit beispielsweise Weizenkeimen, Sojabohnen und Erdnüssen, die natürliches Arginin enthalten, zusätzlich L-Arginin als Nahrungsergänzung zuführen um den Eiweißstoffwechsel anzuregen und Mangelerscheinungen entgegen zu wirken.

    Der Vorteil ist nicht nur eine erheblich verbesserte und kürzere Regeneration der Muskulatur nach Belastungsspitzen sondern auch eine Steigerung der allgemeinen Leistungsfähigkeit. Für eine optimale Wirkung sollte Arginin ca. 20 Min vor dem Sport verzehrt werden, möglichst auf "fast" nüchternen Magen.

    Nach dem Sport trägt Arginin zur Regeneration bei.
    Eine weitere wichtige Rolle spielt Arginin bei der Bildung von Stickstoffmonoxid (NO). Dieser Stoff führt zu einer Erweiterung der Blutgefäße. Dadurch kann die Potenz gesteigert und der Blutdruck gesenkt werden, außerdem gelangt durch die Blutgefäßerweiterung mehr Nährstoff und Sauerstoff in das Muskelgewebe. Die gleichzeitige Ausschüttung von Insulin und Wachstumshormon begünstigt den Muskelaufbau und fördert Proteineinlagerungen.

    Noch effektiver wird die Wirkungsweise von Arginin durch die Kombination mit einem starken Antioxidanz. Ein Antioxidanz hemmt den oxidativen Abbau des NOs im Blut und verstärkt dadurch die Wirkung des Arginins. Dies konnte ich wissenschaftlichen Studien gezeigt werden.
    Einen bequemen Weg, Arginin kombiniert mit Granatapfel-Polyphenolen zu verzehren bieten die Arginin-Maca-Kapseln von MK-Vital. Neben Arginin erhalten die Kapseln einen hochkonzentrierten Granatapfel-Extrakt und Maca.

    Maca, welches auch als „Ginseng der Anden“ bekannt ist, gilt Bewohnern der peruanischen Anden traditionell als Mittel für mehr sexuelle Kraft. Maca wird aber auch von Sportlern geschätzt.

    Weitere Information, unter anderem eine Auswahl aktueller wissenschaftlicher Studien, sind unter www.arginin-maca.de zu finden. Arginin-Maca-Kapseln von MK-Vital sind im Onlineshop unter www.vital-oele.de/arginin-maca.php erhältlich.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet