medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Der aufgeklebte Hygiene-Schutz

    Grafschaft-Gelsdorf - Unbrauchbar gewordene Klinik- und Heim-Ausstattungen, die infolge eines Defektes ihre Virendichtigkeit eingebüßt haben, müssen ab sofort nicht mehr entsorgt werden. Mittels einer Klebe-Beschichtung mit GEFATEX® können zum Beispiel eingerissene OP-Tisch-Auflagen gegen das Eindringen von Erregern und Flüssigkeiten wieder effizient geschützt und somit erneut einsetzbar gemacht werden.
    Mit der Verklebung von GEFATEX® erfährt ein bewährtes Material ein neues Einsatzgebiet. Unter Spezialisten ist das High-Tech-Gewebe seit Jahren als effizienter Hygiene-Schutz bekannt. Es wird zum Beispiel für Schutzbezüge von Matratzen und Bettwäsche, zum Beziehen von Lagerungselementen sowie zum Abdecken von Geräten eingesetzt. GEFATEX® ist sogar gegen den sehr kleinen Norovirus und MRSA undurchlässig und bietet einen hohen Komfort. Staunässe kann nicht entstehen, da das Gewebe Wasserdampf durchlässig ist, außerdem dünstet es nicht aus, da es frei von Latex PVC und Silikon ist. GEFATEX® ist mittels einfacher Wischdesinfektion zu reinigen. Überdies ist das Gewebe sehr haltbar und strapazierfähig, es ist beständig gegen alle VAH/DGHM gelisteten Desinfektionsmittel und kann bis 95° C gewaschen und bis 120° C getrocknet werden.
    Dank des verwendeten wasserbasierenden Klebers gibt es keine Ausdünstungen. Mit GEFATEX® nachträglich verklebte Teile sind somit auch für sensible Bereiche wie den OP geeignet. Durch die Rundumverklebung existieren keine Schwachstellen wie Nähte, Reiß- oder Klettverschlüsse. Was mit GEFATEX® verklebt wurde, ist rundum virendicht.
    Mit dieser neuen Methode der Aufarbeitung eröffnen sich neue Dimensionen. Durch die Reparatur können bis zu 75 Prozent der Kosten gegenüber der Neuanschaffung gespart werden. Der Investitionsetat wird zu Gunsten anderer Anschaffungen geschont. Außerdem ist eine Reparatur Ressourcen schonender und somit ökologisch sinnvoller als die Produktion von Neuteilen.
    Dank einer eigenen Fertigung kann der Hersteller GEFA Hygiene-Systeme GmbH & Co. KG flexibel auf Kundenanforderungen reagieren und im Wortsinne maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Weitere Informationen im Internet unter www.gefatex.de.
    Lothar Schiefer


    Filename/TitleGröße
    gefatex_kl.jpg6.77 KB

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet