medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Der 6. Internationale DDI Workshop 2015 im Schloss Marbach wurde gestern mit mehr als 80 Teilnehmern begonnen

    Öhningen, 04. Mai 2015: Mehr als 80 Experten für Arzneimittelentwicklung und Arzneimittel-Interaktionen nehmen zur Zeit am laufenden, internationalen DDI Workshop teil. Sie diskutieren über regulatorische Rahmenbedingungen und Anforderungen sowie aktuelle Aspekte der präklinischen und klinischen Untersuchung von Arzneimittel-Interaktionen.

    Zielsetzung der Workshop Serie zu Arzneimittelinteraktionen im Schloss Marbach ist, das Wissen über Interaktionen einschließlich Nahrungsmittel-Arzneimittel- und Phytopharmaka-Arzneimittel-Interaktionen zu verbessern und weiter zu verbreiten. Außerdem sollen präklinische und klinische Untersuchungen sowie die Kommunikation von Arzneimittelinteraktionen gefördert werden. Damit wird die Arzneimittelsicherheit unter Berücksichtigung einer veränderten Altersstruktur unserer Gesellschaft und der damit verbundenen Polypharmakotherapie verbessert. Die Organisatoren des DDI Workshops sind hoch erfreut, welche breite Beachtung ihre Initiative findet und wie gut diese Veranstaltungsreihe etabliert ist.

    Der 6. DDI Workshop begann am 03. Mai mit einer Posterpräsentation und einer gemeinsamen Abendveranstaltung.

    Heute und morgen stehen in 5 Tagungsabschnitten Arzneimittelinteraktionen im Fokus. Dabei werden klinische und regulatorische Aspekte von Arzneimittel-Interaktionen, die Bestimmung von intrazellulären Arzneimittelkonzentrationen sowie Einflüsse auf die Arzneimittelsicherheit behandelt.
    Ein Tagungsblock umfasst Tutorials, die über PBPK DDI Simulationen und Designs klinischer Studien berichten. Die Themen werden von anerkannten internationalen Wissenschaftlern und Experten aus Hochschulforschung, Pharmazeutischen Unternehmen, Auftragsinstituten, Beratungsunternehmen sowie Zulassungs- und Aufsichtsbehörden vorgetragen.

    Dr. Robert Hermann, Mitglied des Organisationsteams, führt aus: „Wir sind sehr stolz, ein recht umfangreiches, wissenschaftliches Programm mit 5 Böcken und 16 Rednern und Vorsitzenden aus 9 verschiedenen Ländern präsentieren zu können. Unser Programm beim 6. DDI Workshop im Schloss Marbach bietet eine gute wissenschaftliche Basis für viele Diskussionen rund um Arzneimittel-Interaktionen.“

    Regulatorische Themen wie die aktuellen Vorstellungen der FDA zu Nahrungsmittel-Arzneimittel-, Arzneimittel-Arzneimittel- und Gen-Arzneimittel-Interaktionen vorgetragen von Lawrence Lesko aus den USA und der Vortrag von Anna Nordmark, Schweden zu den Vorstellungen der Europäischen Zulassungsbehörde über den Einsatz von PBPK bei der Bewertung von Arzneimittel-Interaktionen bilden einen wichtigen Schwerpunkt. Ein weiterer Schwerpunkt wird sicher von Yuichi Sugiyama aus Japan gesetzt. Er ist einer der bekanntesten und weltweit führenden Experten für Transporter-bedingte Arzneimittel-Interaktionen. Er spricht über geschwindigkeitsbestimmende Schritte bei Arzneimittel-Interaktionen.

    Weitere interessante Vorträge werden von Avijit Ghosh aus den USA und Bernard Faller aus der Schweiz gehalten. Sie präsentieren einen Überblick sowie neue Daten zur Relevanz von intrazellulären und Gewebskonzentrationen von Arzneimitteln in Zusammenhang mit Arzneimittel-Interaktionen. Daniel J Antoine aus Großbritannien berichtet über DILI (Drug Induced Liver Injury), die durch Arzneimittel-Interaktionen verursacht werden. Sebastian Polak aus Polen spricht über kardiale Arzneimittelsicherheit in Zusammenhang mit Arzneimittel-Interaktionen.

    Der DDI Workshop bietet den Teilnehmern die einmalige Möglichkeit des wissenschaftlichen Austausches sowie einer intensiven Kontaktpflege über die Grenzen der Unternehmen und Organisationen hinaus. Im Meeting wird der aktuelle Wissensstand zur Untersuchung und dem klinischen Management von Arzneimittelwechselwirkungen vermittelt.

    Über den DDI Workshop
    Der DDI Workshop ist eine Initiative von cr.appliance in Kooperation mit den nachfolgend aufgeführten Wissenschaftlern und Experten. Die Veranstaltung findet im Tagungszentrum Schloss Marbach am Bodensee statt.
    Organisiert wird der DDI Workshop von:
    • Prof. Hartmut Derendorf, PhD FCP; College of Pharmacy, University of Florida, USA
    • Dr. Robert Hermann, MD FCP; cr.appliance, Deutschland
    • Prof. Amin Rostami-Hodjegan, PhD FCP; Faculty of Medical and Human Sciences, University of Manchester, UK
    • Dr. Oliver von Richter, PhD FCP; Dept. Exploratory Medicine, Merck Serono, Deutschland

    Über cr.appliance
    cr.appliance ist ein unabhängiges Expertenteam, das seine Klienten der Healthcare Industry in der frühen Phase der klinischen Entwicklung von Arzneimitteln sowie im Rahmen von Zulassungsprozessen mit Beratung, Entwicklungskonzepten und Serviceleistungen unterstützt. Die Klienten profitieren von der dokumentierten und anerkannten cr.appliance Expertise.

    Das Expertenteam zeichnet erfolgreiche Projektarbeit in der Pharmaindustrie sowie Tätigkeiten im Dienstleistungsbereich (CROs), in der Klinik und Wissenschaft aus. Das Team verfügt über fundiertes und auf dem aktuellen Stand befindliches Fachwissen. Dies und die langjährigen Berufserfahrungen in verschiedenen Fachbereichen und Arbeitsfeldern ermöglichen eine qualitativ hochwertige Beratung, die Erstellung von tragfähigen und praktikablen Entwicklungskonzepten sowie kundenspezifische Serviceleistungen rund um die Arzneimittelentwicklung.

    Mehr Informationen über cr.appliance: http://www.cr-appliance.com

    Kontakt & Informationen:
    cr.appliance
    Karen Grave-Hermann
    Mail: karen.grave-hermann@cr-appliance.com
    Phone: +49(0)6051-97 166 91
    Fax: +49(0)6051-97 166 93

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet