medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Demographischer Wandel: Auswirkungen mit Ergotherapie auffangen

    Karlsbad, den 18.04.2012

    Alt werden in Gesundheit ist ein Geschenk. Doch ist bei vielen älteren Menschen die Freude über gewonnene Lebensjahre durch gesundheitliche Belastungen getrübt. Und der Anteil der Menschen über 65 nimmt stetig zu, bis 2030 wird er etwa 30 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Demographischer Wandel ist der Grund dafür, dass es immer weniger Kinder und Jugendliche gibt. Dies wird von einer weiteren, negativen Entwicklung im Bereich der Gesundheit überschattet: Rund 15 Prozent zeigen Verhaltensauffälligkeiten. Diesen und weiteren Veränderungen sowie den daraus resultierenden Konsequenzen in allen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereichen trägt der Deutsche Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE) in seiner unlängst verabschiedeten Agenda 2020 Rechnung.

    Alter bringt Veränderungen und abnehmende Gesundheit mit sich. Vieles „klappt nicht mehr so wie früher“. Dies ist ganz normal, kann aber so weit gehen, dass tägliche Verrichtungen zur Herausforderung anwachsen oder gar nicht mehr erledigt werden können. Insbesondere Menschen, die unter schweren Erkrankungen leiden, sind dann wie ausgetauscht.

    Treten prominente Betroffene mit ihren Problemen in die Öffentlichkeit – wie das beispielsweise Rudi Assauer oder Gaby Köster getan haben – führt dies der Allgemeinheit vor Augen, wie wichtig es ist, schon früh bei Symptomen altersbedingter Erkrankungen professionelle Hilfe zu suchen. Der demographische Wandel zeigt bereits seine Auswirkungen: Heute leiden über 1,3 Millionen Deutsche an Alzheimer und anderen Formen der Demenz. Schlaganfallerkrankungen, Arthrose und Depression sind weitere weit verbreitete Erkrankungen, die das Leben anstrengend und teuer machen: für die Betroffenen, deren Angehörige und für die Gesellschaft.

    Ergotherapie – Alltägliches neu erlernen

    Zu verhindern sind die wenigsten Krankheiten. Doch für viele bietet die Ergotherapie wirksame therapeutische und präventive Leistungen, spezifische Kenntnisse und Erfahrungen. Ihr Angebot reicht von technischen Hilfen über Umwelt- bis hin zur Therapiegestaltung und betrifft insbesondere das Leben und Arbeiten von Menschen mit vorhandenen oder drohenden Einschränkungen. Wer in seiner Handlungsfähigkeit eingeschränkt ist, muss Selbstverständliches wieder neu erlernen oder den Umgang mit entsprechenden Hilfsmitteln in der Ergotherapie trainieren. Die Ursachen für Einschränkungen sind vielfältig. Hauptsächlich resultieren sie aus längeren Lebenszeiten, doch kann es ebenso jüngere Menschen treffen, denn auch sie haben keine Garantie auf eine stabile Gesundheit. Höhere Anforderungen schon an Kinder und Jugendliche sowie steigende Arbeitsbelastungen sind einige der Gründe hierfür.

    Der demographische Wandel sowie dieser kontinuierlicher Veränderungsprozess sind für den Deutschen Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE) die treibende Energie, um sich in Zukunft mit der Ergotherapie noch stärker an den Bedürfnissen der Patienten zu orientieren. Ihnen möglichst lange möglichst große Selbstständigkeit, vor allem aber auch Autonomie und Teilhabe zu erhalten ist das Ziel – auch in Zeiten besonderer gesundheitspolitischer Herausforderungen. Das berufliche Profil zu schärfen und dabei hochwertige therapeutische Leistungen zu erbringen, gehört zum Selbstverständnis der Ergotherapie. Deshalb hat der DVE mit Blick auf das Jahr 2020 Meilensteine erarbeitet, die zur Orientierung der Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen dienen.

    Qualifiziert und professionell – Ergotherapie im Licht der Öffentlichkeit

    Mit Innovationsfreude und Tatendrang treibt der DVE die Entwicklungen in der Ergotherapie voran. Heute tragen die Leistungen dieses Berufsstandes bereits dazu bei, Erkrankte schneller und besser wieder zu integrieren und das Leben von Patienten lebenswerter zu gestalten. Gerade der zukünftige gesellschaftliche und demographische Wandel veranlasst die Therapeuten des DVE dazu, dies noch weiter zu verstärken.

    Im Sinne der Gesundheit: die Meilensteine des Verbands der Deutschen Ergotherapeuten e. V. (DVE) bis 2020

    Innovationskraft und Verantwortung gegenüber den Patienten und den Ergotherapeuten – das zeichnet den DVE aus. Er informiert durch kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit und sichert so das Wissen um die Wirksamkeit, die Innovationskraft und den Nutzen der Ergotherapie in der Politik und der Gesellschaft.

    Immer wieder neu hinterfragen ist eine der Prämissen, nach denen der DVE handelt. So fließen gesellschaftliche Veränderungen wie der demographische Wandel genauso in die ergotherapeutischen Angebote ein wie wissenschaftliche Forschungen.

    Alles steht und fällt mit der Qualität der Leistungen. Diese stellen Ergotherapeuten sicher, indem sie sich kontinuierlich weiterbilden. Sie sind anerkannte Partner ihrer Patienten sowie der Kostenträger.

    Mit Weitblick erfolgt die Ausbildung auf der Basis internationaler Standards der Ergotherapie. Die Einbeziehung zukünftiger Entwicklungen steigert zusätzlich die hohe Qualifikation der Therapeuten, die auch einen akademischen Abschluss erwerben können.

    Weitere Informationen zu diesem und anderen interessanten Themen zur Gesundheit finden Sie unter www.dve.info

    674 Wörter/ 5.181 Zeichen inkl. Leerzeichen

    Für Rückfragen der Redaktion:

    Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.
    Referat für Öffentlichkeitsarbeit
    Angelika Reinecke
    Tel.: 033203 80026
    Fax: 033203 80251
    E-Mail: a.reinecke@dve.info

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet