medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Das Ohr ist ein zu wenig beachtetes Sinnesorgan

    Audium Hörgeräte setzt sich aktiv für Aufklärung über das Hören ein

    Recklinghausen, 14. September 2013 – Die meisten Menschen, egal welcher Altersgruppe, wissen nicht, wie wichtig es ist, das eigene Gehör vor Schäden zu schützen, und wo die größten Gefahren für gutes Hören lauern. Dagegen tut Audium Hörgeräte aus Recklinghausen etwas – die Profis bieten Vorträge und Hörtests zum Beispiel in Schulen, Senioreneinrichtungen und Unternehmen an sowie einmal im Jahr das „Hörforum“ in Recklinghausen.

    „Was das Thema Hören betrifft, habe ich nicht das Gefühl, dass wir in einer Informationsgesellschaft leben“ – das ist die Erfahrung von Thomas Senft, Hörgeräteakustiker und Inhaber von Audium Hörgeräte in Recklinghausen. Noch immer gebe es in der Gesellschaft viele Vorurteile, was das Hören betrifft. Von gezielter Prävention beim Thema Hören hätten die wenigsten etwas gehört. „Auf Konzerten sollte man nicht unbedingt neben den Boxen stehen, solche Dinge weiß jeder“, so Thomas Senft. „Aber wo Gefahren im Arbeitsleben oder im vermeintlich leisen Alltag lauern, weiß kaum jemand.“ Hier hat sich der Akustikermeister Aufklärung auf die Fahne geschrieben.

    Wissen im persönlichen Kontakt weitergeben
    „Hören wird in unserem Gesundheitssystem vernachlässigt“, so Thomas Senft. „Dabei ist das Ohr eines unserer wichtigsten Sinnesorgane.“ Denn: Wer nicht richtig hört, kann nicht kommunizieren und landet schnell in einer Isolationsfalle. Hörgeräte ermöglichen zwar wieder ein Hörverstehen, aber sie können die faszinierende Filterfunktion eines echten Gehörs nur nachahmen. „Kein Hörgerät der Welt kann unseren Hörsinn originalgetreu ersetzen. Vorsorge lautet deshalb unser Credo“, so Thomas Senft. Er vertritt die Ansicht, dass sich Informationen am nachhaltigsten im Bewusstsein festsetzen, wenn sie von einer erfahrenen Person im persönlichen Gespräch weitergegeben werden.

    Hören auf die Agenda setzen
    Um möglichst viele Menschen für das Thema Hören zu sensibilisieren, hat Audium unter anderem das „Hörforum“ ins Leben gerufen, das einmal im Jahr in Recklinghausen stattfindet. Dort wird das Thema Hören in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, es ist eine Plattform für Interessierte und Betroffene. Akustikermeister Thomas Senft erzählt dort anschaulich, wie das Gehör funktioniert, wie man möglichst lange gut hört oder wie man seinen Hörsinn verbessern kann, wenn man schon nicht mehr so gut hört. Aber auch zu jeder anderen Zeit im Jahr freuen sich die Audium-Mitarbeiter, sich mit Interessierten aller Altersgruppen auszutauschen.

    Für jedes Publikum das passende Wort
    Dafür bietet Thomas Senft individuelle Vorträge und Veranstaltungen vor Ort an: in Unternehmen, Behörden, Schulen, Kindergärten oder Senioreneinrichtungen. Im Rahmen von Gesundheitstagen, Stadtfesten oder Firmenfeierlichkeiten, Festen und Aktionen aller Art geht es immer um die Frage: Wie funktioniert das Gehör und was kann ich tun, um möglichst lange gut zu hören? Die Vorträge werden dabei immer auf die entsprechende Zielgruppe zugeschnitten. Um das Gehörte direkt auszuprobieren, das eigene Gehör zu testen und zu schauen, wie ein Akustikermeister arbeitet, hat Audium den HörSinne-Traveller, ein mobiles Hörstudio nach DIN.Norm, entwickelt und mit dabei.

    Interessanterweise, ergänzt Akustiker Thomas Senft, hätten jüngere Leute gegenüber älteren Menschen weniger Probleme, wenn es darum gehe, ein Hörgerät zu tragen. Sie genierten sich wesentlich mehr als jüngere. „Möglicherweise“, so Senft, „liegt das daran, dass die Deutschen grundsätzlich wesentlich eitler als andere Europäer sind – das belegt eine vor Kurzem veröffentlichte Studie. Um so wichtiger ist es, aufzuklären!“

    Die Rückmeldungen nach seinen Vorträgen seien durchweg sehr positiv, berichtet Thomas Senft. „Erst vor Kurzem habe ich einen Brief von einem Lehrer bekommen, der schrieb, wie begeistert seine Schüler den Vortrag aufgenommen haben.“ Das motiviere ihn weiterzumachen. „Damit endlich öffentlich anerkannt wird, wie wichtig unsere Ohren und unser Gehör für die zwischenmenschliche Kommunikation sind – und wie man es besser schützen kann.“

    Thomas Senft kann für Vorträge mit oder ohne den HörSinne-Traveller gebucht werden. Mehr Infos dazu unter kontakt@audium-hoersysteme.de oder 0 23 61/90 40-426.

    Kontakt:
    4Effect Agentur für Unternehmenskommunikation
    Dörte Götz
    Telefon 06131-4948861
    E-Mail goetz@4effect.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet