medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Darm außer Kontrolle - Was tun bei akutem Durchfall?

    Es gluckert und rumort im Bauch und plötzlich wird es ganz dringend. Der einzige noch zählende Gedanke: Der schnelle Gang zur Toilette. Die Diagnose: Akuter Durchfall. Ab jetzt gibt der Darm den Takt an. Was den akuten Durchfall auslöst, kann sehr unterschiedlich sein. In den meisten Fällen ist nun schnelle und verträgliche Hilfe gefragt, um rasch wieder auf die Beine zu kommen.

    Akuter Durchfall ist eine Reaktion des Körpers, die durch ganz verschiedene Ursachen ausgelöst werden kann. In den häufigsten Fällen sind jedoch Bakterien und Viren für die plötzlichen und sehr lästigen Toilettenbesuche verantwortlich. Jeder kennt den klassischen Reisedurchfall, der in der Regel auf E.coli-Bakterien zurückzuführen ist. Warum es uns so oft auf Reisen trifft, ist leicht zu erklären: Den fremden Bakterienstämmen in anderen Ländern hat unser körpereigenes Immunsystem nichts entgegenzusetzen. Sie lauern unter anderem auf ungewaschenem Obst und Gemüse, im Leitungswasser und in nicht durchgegartem Fleisch. Gelangen die Bakterien in großer Anzahl in unseren Körper kann Durchfall die Folge sein.

    Klein, robust und hochansteckend:
    Magen-Darm-Viren

    Bei den Viren sind Rota- und Noroviren die verbreitetsten Übeltäter. Denn die kleinen und äußerst widerstandsfähigen Krankheitserreger gibt es rund um den Globus das ganze Jahr über. Sie werden von Mensch zu Mensch übertragen und sind in der Regel an solchen Orten zu finden, an denen sich viele Personen aufhalten. An Haltegriffen in Bussen und Bahnen, auf Computertastaturen, Lichtschaltern und Türklinken lauern sie auf neue Opfer und zeigen dabei ein erstaunliches Durchhaltevermögen. Wer sich eine Infektion eingefangen hat, bemerkt dies an Unwohlsein, Übelkeit und unangenehmen akuten Durchfällen.

    „Performance Anxiety Diarrhoe“ –
    Durchfall durch Angst und Stress

    Auch Stress kann unsere Verdauung unangenehm beschleunigen, denn bei Angst und Stress werden zum Teil die gleichen Hormone von unserem Körper ausgeschüttet. Viele trifft es daher vor wichtigen Terminen oder Prüfungen, so manchen Unglücklichen ereilt es sogar am Hochzeitstag. Eine heikle Situation, denn akuter Durchfall ist genau das, was man gerade dann am allerwenigsten gebrauchen kann. Beim nächsten wichtigen Ereignis ist die Situation dann mitunter noch verschärft. Denn die Angst, erneut mit Durchfall auf dem Klo festzusitzen, baut zusätzlichen Stress auf. Gut zu wissen, dass es Mittel gibt, um die Symptome schnell und verträglich zu lindern (z.B. Vaprino) das gibt Sicherheit.

    Steigende Tendenz:
    Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

    Milch, Getreide, Obst - viele Menschen vertragen bestimmte Lebensmittel nicht. Die Rede ist von Nahrungsmittelunverträglichkeiten, auch Intoleranzen genannt. Werden dennoch Speisen mit Laktose, Gluten, Fruktose und Co. gegessen, reagiert die Körpermitte mit Unwohlsein und Bauchschmerzen. Eine weitere häufige Folge ist akuter Durchfall. Der Darm kann die entsprechenden Nahrungsmittel nicht verarbeiten, stuft sie als unerwünscht ein und versucht sie möglichst schnell hinauszubefördern. Eine sehr unangenehme Situation, die im Alltag enorm stört.

    Schnelle und verträgliche Hilfe bei akutem Durchfall

    Egal was den akuten Durchfall ausgelöst hat, ein Wunsch ist immer gleich: Es soll wieder aufhören, und zwar schnell! Doch was passiert eigentlich bei Durchfall im Körper? Jeder, der schon einmal Durchfall hatte, weiß: Neben der Häufigkeit des Stuhlgangs erhöht sich auch der Wassergehalt des Stuhls. Das liegt daran, dass der Körper viel Flüssigkeit in den Darm zieht, um den Darminhalt nach draußen zu befördern. Durch das größere Volumen im Darm wird der Stuhldrang ausgelöst –und zwar meist ziemlich plötzlich. Genau hier setzt Vaprino mit dem Wirkstoff Racecadotril an – eine neue Therapieoption in der Selbstmedikation, die in Frankreich bereits seit zwei Jahrzehnten von Betroffenen angewendet wird. Die Wirkweise: Der übermäßige Flüssigkeitseinstrom in den Darm wird reduziert, während die natürliche Darmbewegung erhalten bleibt. 50 Prozent der Betroffenen erholen sich innerhalb von 10 Stunden, mehr als 80 Prozent innerhalb eines Tages.Krankheitsauslösende Viren und Bakterien können so weiter ausgeschieden werden. Vaprino wirkt somit schnell und verträglich – für eine gute Besserung im Akutfall.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet