medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Brustkrebs aktiv verhindern

    Landau, 3. Juni 2013 Die häufigste Krebserkrankung der Frau ist Brustkrebs. Jährlich erkranken ca. 51.000 Frauen, was bedeutet, dass ungefähr jede 10. Frau einmal in ihrem Leben betroffen sein wird.

    Das Mammakarzinom ist der häufigste bösartige Tumor der Brustdrüse des Menschen. Die regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust ist eine unkomplizierte Möglichkeit, um Brustkrebs oder andere Erkrankungen des Brustgewebes festzustellen. Denn obwohl Brustkrebs hauptsächlich im Alter auftritt, können Veränderungen in der Brust schon bei jüngeren Frauen auftreten.
    „Jede Frau sollte wissen, dass ein früh erkannter Brustkrebs gut behandelt werden kann und in vielen Fällen heilbar ist. Die eigene Tastuntersuchung ist dabei für Frauen jeder Altersgruppe sehr wichtig“, weiß Hildegard Konieczny, Oberärztin an der Frauenklinik im Vinzentius-Krankenhaus. „Wir möchten, dass jede Frau eine gute Vorsorge für eine frühzeitige Erkennung von Brustkrebs leisten kann. Daher bieten wir spezielle Kurse an, zu denen interessierte Frauen herzlich eingeladen sind.“
    Die Frauenklinik des Vinzentius-Krankenhauses lädt viermal im Jahr zum Seminar Selbstuntersuchung der Brust ein, welches von Oberärztin Hildegard Konieczny geleitet wird. In angenehmer, ruhiger und persönlicher Atmosphäre wird das richtige Tasten nach der MammaCare-Methode angewandt. „Wir möchten allen Frauen die Angst vor der Untersuchung und einer möglichen Erkrankung nehmen. Denn 80 Prozent aller Befunde werden von den Frauen selbst entdeckt, aber 70 Prozent davon sind auch gutartig“, erklärt Konieczny. Daneben sollten die jährliche Vorsorgeuntersuchung beim Frauenarzt und die zweijährig angebotene Mammografie (bei Frauen ab 50 Jahre), die von den Krankenkassen bezahlt werden, natürlich weiterhin durchgeführt werden.
    Der nächste Kurs findet am 13. Juni von 17 Uhr bis 19 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldung im Sekretariat der Frauenklinik unter 06341 / 17-2400. Ein Flyer mit der Übersicht aller Termine für 2013 liegt dort auch aus.

    Kontakt
    Vinzentius-Krankenhaus Landau
    Cornichonstraße 4
    76829 Landau
    Internet: www.vinzentius.de
    Telefon: 06341 / 17-0

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet