medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Brüste verkleinern lassen

    Operationen mit denen sich Frauen ihre Brüste vergrößern lassen können, sind in aller Munde. Jedoch gibt es das Ganze auch umgekehrt: Ebenso ist es möglich, sich die Brüste verkleinern zu lassen. Manche Frauen möchten dies aus rein ästhetischen Gründen tun, andere weil sie aufgrund ihrer großen Brüste gesundheitliche Probleme haben. Grundsätzlich ist anzuraten: Der Schritt einer Brustverkleinerung sollte stets gut durchdacht werden!

    Kosten und Kostenübernahme

    Die Kosten einer entsprechenden Brust-OP belaufen sich auf einen Rahmen der etwa zwischen 4.500 und 7.500 Euro liegt. Das Ganze ist ein Stück weit mit davon abhängig, wie weit eine Brustverkleinerung geht, wie kompliziert der Eingriff ist und in welcher Klinik man diesen vornimmt. Alles in allem sind die Kosten also nicht unerheblich und nicht unbedingt von jedem zu bezahlen.

    Ob die Kosten von einer Krankenkasse übernommen werden oder nicht, ist im Wesentlichen von den Gründen abhängig, die zur Entscheidung der Brustverkleinerung geführt haben. Informieren kann man sich zum Beispiel hier.

    Wird eine Brust-OP als Schönheitsoperation durchgeführt, so wird eine Krankenkasse die Kosten in aller Regel nicht übernehmen. Damit eine ganze oder teilweise Kostenübernahme als gerechtfertigt angesehen wird, müssen medizinische Gründe vorliegen. Dies kann bei sehr großen Brüsten beispielsweise eine zu starke Belastung des Rückens sein. Auch gibt es gewisse "Grenzfälle", wo eine OP zwar zum Teil eine medizinische Notwendigkeit ist, zum anderen Teil jedoch auch ein Schönheitseingriff (beispielsweise dann, wenn die Brust zusätzlich gestrafft werden soll). In diesen Fällen ist es dann in der Regel so, dass die Krankenkasse nur einen Teil der OP-Kosten übernimmt.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet