medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Begegnung mit Holocaust-Überlebenden – „Zeichen der Hoffnung“ und MEDIAN Kliniken Hand in Hand

    Vor Jahren wäre es kaum denkbar gewesen, dass Überlebende des Holocaust und junge Menschen sich so unbefangen begegnen, wie das in diesen Tagen in Bad Schwalbach geschieht. 20 Polinnen und Polen, die sämtlich auf kaum glaubliche Schicksale verweisen können, trafen – überwiegend aus Warschau kommend – in dem Kurort ein, wo sie für zwei Wochen Gast der MEDIAN Rheingau-Taunus-Klinik sind. Sie überlebten als Häftlinge die Konzentrationslager Auschwitz und Ravensbrück, Sachsenhausen und Dachau oder die Todeslager von Stutthoff und Mauthausen-Gusen. Einige der Gäste haben Jahre in einem KZ zugebracht, andere wiederum wurden dort geboren.

    Dass es zu der Begegnung zwischen den Opfern des nationalsozialistischen Rassenwahns und den jungen Deutschen überhaupt kommen kann, ist dem Verein „Zeichen der Hoffnung“, dem Versöhnungswerk für eine gemeinsame Zukunft von Polen und Deutschen, zu verdanken. Seit Jahren lädt es Polinnen und Polen nach Bad Schwalbach ein und wird dabei tatkräftig von der MEDIAN Rheingau-Taunus-Klinik unterstützt. Deren Chefarzt Dr. Gerhard Müller hält den Austausch mit den Holocaust-Überlebenden für einen äußerst wichtigen Beitrag zur deutsch-polnischen Versöhnung und bietet den polnischen Nachbarn auch künftig die Gastfreundschaft der MEDIAN Klinik an.

    Nach der ersten Begrüßung durch Klinik-Mitarbeiterin Julia Handt am Montagabend wartet auf die Gäste ein forderndes Programm, das vor allem in Zeitzeugengesprächen Schülerinnen und Schülern in Wiesbaden, Mainz und Bad Schwalbach die Schrecklichkeit des Nationalsozialismus vor Augen führen soll und damit heutigen rechtsextremistischen Tendenzen jeder Art eine eindeutige Abfuhr erteilen wird.

    Bildunterschrift: Herzliches Willkommen für 20 Polinnen und Polen in der MEDIAN Rheingau-Taunus-Klinik Bad Schwalbach.

    Über die MEDIAN Rheingau-Taunus-Klinik Bad Schwalbach:
    Die MEDIAN Rheingau-Taunus-Klinik Bad Schwalbach ist als Rehabilitationsklinik auf die Fachbereiche Innere Medizin, Psychosomatik und Gynäkologie spezialisiert. Sie ist die einzige Fachklinik in Deutschland, in der die drei Fachgebiete interdisziplinär angeboten werden, das heißt, die Ärzte und Therapeuten der Klinik arbeiten bei der Behandlung ihrer Patienten fachübergreifend zusammen.

    Weitere Informationen: www.median-kliniken.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet