medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Baden und Schwimmen mit Cochlea-Implantat: Cochlear präsentiert Cochlear™ Nucleus® Wasserschutzhülle

    Cochlea-Implantat-Systeme ermöglichen Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit den Zugang zur Welt des Hörens. Doch mit dem CI-System auch baden oder schwimmen gehen zu können – dieser Wunsch vieler CI-Träger galt bislang als unerfüllbar. Nun präsentiert Cochlear die weltweit einzige Wasserschutzhülle für einen Hinter-dem-Ohr-Soundprozessor. Die Cochlear™ Nucleus® Wasserschutzhülle schließt Prozessor und Spule des CI-Systems wasserdicht ab und wird hinter dem Ohr getragen. Träger eines Cochlear Nucleus 5 Soundprozessors mit Akku können dank dieser Schutzhülle das Baden oder Schwimmen ab sofort auch hörend genießen.

    „Bei der Wasserschutzhülle handelt es sich um einen durchsichtigen, wasserdichten Einwegkunststoffbeutel mit Druckverschluss, der den Nucleus 5 Soundprozessor mit Spule und Spulenkabel aufnehmen kann und hinter dem Ohr getragen wird“, erläutert Frederec Lau, Leiter Marketing der Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG. „Der Träger legt den Soundprozessor mit Spule in den Beutel und verschließt ihn. Er kann ihn dann wie gewohnt hinter dem Ohr tragen. Sind intensive sportliche Aktivitäten geplant, sollten eine Schwimmkappe bzw. Schwimmbrille oder eine Sicherheitsschnur für zusätzlichen Halt sorgen.“

    Die Wasserschutzhülle schützt den Soundprozessor bis zu einer Wassertiefe von vier Metern und für die Zeit von maximal zwei Stunden - gemäß Anforderungen nach Schutzart IP68. Die Hörleistung wird durch die Hülle nicht beeinträchtigt. Sie kann in jedem hautverträglichen Wasser verwendet werden, in Salz-, Süß- oder Seifenwasser, in der Badewanne, im Schwimmbad sowie beim Baden im Meer.

    „Die Wasserschutzhülle ist mit Cochlear Nucleus 5 Soundprozessoren kompatibel“, so noch einmal Frederec Lau. „Zu beachten ist jedoch, dass die Hülle nur bei Einsatz von Akkus genutzt werden kann.“

    Erhältlich sind die Wasserschutzhüllen in 5er-Packungen für den Preis von 20 Euro je Packung. Träger eines Cochlear Nucleus 5 Soundprozessors können die Hüllen ab sofort bestellen. Die Wasserschutzhüllen sind grundsätzlich nicht erstattungsfähig. Ihr Erwerb muss vom CI-Träger privat übernommen werden.

    Redaktioneller Hinweis:

    Die Firma Cochlear ist weltweiter Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Die bahnbrechende Technologie dieser CI-Systeme ermöglicht es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes.

    Seit über 30 Jahren führt Cochlear die Forschungsarbeit des australischen Medizin-Professors Graeme Clark, dem Erfinder des mehrkanaligen Cochlea-Implantats, fort und vermarktet CI-Systeme in mehr als 100 Ländern. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über eine Viertelmillion Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. Dabei garantiert Cochlear allen Nutzern seiner Produkte eine lebenslange Partnerschaft mit Aktualisierungen und Weiterentwicklungen der Technologien.

    Die branchenweit größten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie kontinuierliche Zusammenarbeit mit international führenden Forschern und Experten sichert Cochlear seine Spitzenposition in der Wissenschaft des Hörens. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 2.500 Mitarbeiter. Sitz der deutschen Niederlassung von Cochlear ist Hannover. Weitere Informationen unter www.cochlear.de.

    Das Cochlea-Implantat wird unter die Kopfhaut des Patienten eingesetzt und reicht bis in dessen Innenohr. Es wandelt gesprochene Worte und andere akustische Signale in elektrische Impulse um. Durch diese Impulse wird der Hörnerv stimuliert, der sich in der Hörschnecke, der so genannten Cochlea, befindet. Zu jedem CI gehört außerdem ein Soundprozessor mit Sendespule, der wie ein Hörgerät hinterm Ohr getragen wird. Gehörlos geborenen Kindern sowie hochgradig hörgeschädigten Kindern und Erwachsenen eröffnet das CI den Zugang zur Welt des Hörens und der gesprochenen Worte.

    Pressekontakt: Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG., Durdane Erseker, Tel: (0511) 542 77 225, E-Mail: derseker@cochlear.com

    Pressekontakt: PR-Büro Martin Schaarschmidt, Tel: (030) 65 01 77 60, E-Mail: martin.schaarschmidt@berlin.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet